https://www.faz.net/-gqe-9b65u

Cebit : Salesforce-Chef: Digitalisierung ist zur Chefsache geworden

  • Aktualisiert am

Ein Salesforce-Logo hängt an einem Firmengebäude in San Francisco. Bild: Reuters

Wie hältst Du’s mit der Digitalisierung? Nach Einschätzung des Deutschland-Chefs von Cloud-Anbieter Salesforce hat in dieser Frage ein gravierendes Umdenken stattgefunden.

          Die Aufbruchstimmung zur Digitalisierung ist nach Einschätzung des Deutschland-Chefs von Cloud-Anbieter Salesforce, Joachim Schreiner, in den Unternehmen angekommen. Längst sei die Digitalisierung zur Chefsache geworden, sagte Schreiner. Auch die Cebit ziehe inzwischen „gravierend mehr“ Firmenlenker, nicht mehr nur IT-Leiter und Technikspezialisten an.

          Die Digitalisierung sei heute ein großes Kulturthema, betonte Schreiner. Es gehe nicht mehr darum, einzelne Prozesse zu verschlanken. „Wir stellen die Kultur in den Vordergrund, den Mitarbeiter und den Kunden“, sagte er. „Es geht auf der Cebit um die Frage, wie ich mein Unternehmen verändere.“ Die Messe sollte genutzt werden, „um einen klaren Weg nach vorne zu beschreiten“.

          Schreiner sieht eine große Verantwortung darin, den Digital-Standort Deutschland zu bewahren. „Wir wollen zeigen, dass es funktioniert.“ Hierzulande gebe es bereits einige der am stärksten digitalisierten Unternehmen weltweit.

          Der amerikanische Cloud-Anbieter Salesforce ist Premium-Partner der Cebit und war auch maßgeblich an der Transformation zu dem neuen Messekonzept mit Festival-Charakter beteiligt. Salesforce zählt nach eigenen Angaben in Deutschland 95 Prozent der Dax-Unternehmen zu seinen Kunden. Unter anderem stellen der Handelsriese Rewe und der finnische Aufzughersteller Kone, aber auch Adidas und der deutsche Fahrradhersteller Canyon Bicycles ihre Lösungen auf Basis der Cloud-Plattform von Salesforce aus.

          SALESFORCE

          -- -- (--)
          • 1T
          • 1W
          • 3M
          • 1J
          • 3J
          • 5J
          Zur Detailansicht

          Aufgrund des starken Wachstums will Salesforce die Kapazität seines eigenen Rechenzentrums in Deutschland bis 2019 verdoppeln. Salesforce bietet eine breite Palette von Cloud-Diensten an, ist aber vor allem auf das Thema Kundenbeziehungsmanagement spezialisiert. Das Unternehmen aus San Francisco konkurriert insbesondere mit Europas größtem Softwarekonzern SAP.

          Weitere Themen

          Streit um Whatsapp in der Schule

          Datenschutz : Streit um Whatsapp in der Schule

          Dürfen Schüler ihrem Lehrer per Whatsapp mitteilen, dass sie krank sind und zu Hause bleiben? Dürfen Lehrer per Chat Hausaufgaben geben? Darüber ist jetzt ein heftiger Streit entbrannt.

          Zigarrenhersteller macht Asche Video-Seite öffnen

          Rekordjahr : Zigarrenhersteller macht Asche

          Die kubanische Zigarrenhersteller Habanos blickt auf ein gutes Geschäftsjahr zurück. 2018 habe man Rauchwerk für etwa 537 Millionen Dollar verkauft.

          Topmeldungen

          Bernie Sanders kandidiert : Wer jagt Donald Trump?

          Bernie Sanders war Hillary Clinton 2016 nur knapp unterlegen. Jetzt will er es nochmal wissen. Doch es gibt gravierende Unterschiede zum Kampf um die Nachfolge Barack Obamas. Ein Kommentar.

          Liverpool-Spieler Shaqiri : „Bayern ist der beste Klub der Welt“

          Für Xherdan Shaqiri ist das Achtelfinale in der Champions League ein besonderes Spiel. Der Liverpool-Profi war einst auch in München. Zuvor spricht er das Duell mit den Bayern, eine Rückkehr und Jürgen Klopps Besonderheit.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.