https://www.faz.net/-hph
Die technischen Möglichkeiten sind groß: Mit Hilfe von Sensoren im Nacken und in Schienbeinschützern können die Leistungsdaten jedes einzelnen Spielers analysiert werden.

Datenanalysen bei der WM : Sensoren im Nacken

Zum Gewinnen einer Weltmeisterschaft kann in Zeiten der Digitalisierung ein neuer Faktor entscheidend sein: Daten. Die deutsche Nationalmannschaft setzt nun auf die Datenanalyse des Softwarekonzerns SAP.

Informatiker Richard Socher : Ein deutsches Toptalent

Richard Socher kennt sich in Künstlicher Intelligenz blendend aus. Er hat Informatik in Leipzig studiert, ein eigenes Unternehmen gegründet – und Tipps für Deutschland.

Streit um Berliner Mieten : Auf den Deckel

Der Mietendeckel in Berlin erhitzt die Gemüter. Doch weder ist jede Mieterhöhung schlecht, noch wird Berlin ohne Sanierungen in Schutt und Asche fallen.

FAZ Plus Artikel: Wortbruch der Union : Soli-Schmerzen

Dass ein Teil des Soli bleibt, dürfte für die Betroffenen finanziell zu verschmerzen sein. Nicht aber der Wortbruch der Union – und das bittere Gefühl, dass ihr Sondereinsatz für das Land nicht einmal wertgeschätzt wird.

Pkw-Maut : Ziemlicher Murks

Diese Art von Wegezoll hilft weder gegen Staus noch bringt sie dem Staat nennenswert Geld ein. Und doch: Die geplante Pkw-Maut hat auch etwas Gutes.

Zukunftstechnik : Sonys Leere

Sonys Besonderheit ist das zukunftsträchtige Geschäft mit hervorragenden Bildsensoren für Handys, Fotoapparate oder Autos. Ein wichtiges Argument gegen eine Aufspaltung bleibt indes.

Seite 3/4

  • Cebit-Chef Oliver Frese

    Computermesse : Die Cebit wächst wieder

    Die Computermesse Cebit kämpft um ihre Bedeutung. Die schicke Technik-Welt lässt sie links liegen, dafür konzentriert sie sich auf das Geschäft zwischen Unternehmen. Jetzt belegen die Aussteller wieder mehr Fläche.
  • Angiff aus dem Internet: Ein Mann sitzt in Hamburg in einem abgedunkelten Raum vor Computern und Monitoren (Archivbild).

    Cyber-Sicherheit : Niemand ist auf IT-Angriffe vorbereitet

    Für Präsident Obama hat Melissa Hathaway den Grundstein seiner Internetstrategie gelegt. Jetzt warnt sie: Hacker und Cyberkrieger könnten Strom- und Wasserversorgung lahmlegen.
  • Aktenberge sind Vergangenheit. Mit der Digitalisierung verschwindet auch manche Arbeit.

    Digital-Konferenz : Die neue Angst um Arbeitsplätze

    Die Digitalisierung kann Millionen von Arbeitsplätzen kosten. Diese Furcht setzt sich immer weiter durch - jetzt sogar bei den größten Internet-Enthusiasten.
  • Melissa Hathaway war „Direktor für Cyberspace“ unter Präsident Barack Obama. Heute ist sie private Sicherheitsberaterin und hat für die G-20 einen Länderindex der Cybersicherheit erarbeitet.

    Cyberwar : „Kein Land ist sicher“

    Für den amerikanischen Präsidenten hat Melissa Hathaway den Grundstein seiner Internet-Strategie gelegt. Jetzt warnt sie: Hacker und Cyber-Krieger könnten Strom- und Wasserversorgung lahmlegen.
  • Das gläserne Unternehmen: Für Hacker ist es offenbar ein Leichtes, selbst sensible Daten aus Konzernen abzugreifen

    Internet-Kriminalität : Black-out im Cyberkrieg

    Hacker räumen Bankkonten leer, stehlen Daten und freuen sich auf vernetzte Produkte im Internet der Dinge. Geheimdienste sind nicht besser. Und die Quantencomputer kommen erst noch.
  • Neue Produktionswelt: Bei Wittenstein scannt ein Mitarbeiter des Antriebsspezialisten mit einem Tabletcomputer den Barcode an einer Maschine.

    Industrie 4.0 : Das unbekannte Internet der Dinge

    Die Industrie wird immer digitaler. Aber mit dem Oberbegriff „Industrie 4.0“ kann jeder zweite Entscheider noch nichts anfangen. Diese Revolution zu vernachlässigen ist äußerst sträflich – und angesichts der Geschwindigkeit des Wandels erstaunlich.