https://www.faz.net/-hph-816jl

Wenige deutsche Startups : Kaum Unternehmergeist

  • -Aktualisiert am

Leere Tische auf der Startup-Messe. Deutschland fehlen die Gründer. Bild: F. Müller

Die deutsche Startup-Szene ist im internationalen Vergleich immer noch im Hintergrund. Woran es hakt, erklärt Startup-Experte Tobias Kollmann, der Berater der Bundesregierung in Sachen Digitale Wirtschaft.

          1 Min.

          Kein Apple, kein Facebook, kein Google: die deutsche Startup-Szene hat international wenig zu melden. Die Bundesregierung möchte das ändern. Deshalb hat sie 2014 einen Beirat „Junge Digitale Wirtschaft“ gegründet, der Vorschläge zur Förderung der Netzwirtschaft in Deutschland erarbeiten soll.
          Professor Tobias Kollmann von der Uni Duisburg-Essen ist der Vorsitzende dieses Gremiums. Der Startup-Experte kennt die Situation der Unternehmen aus seiner eigenen Tätigkeit als „Business Angel“, als Starthelfer für junge Unternehmen. Im Interview erklärt er, was sich in Deutschland in Sachen Unternehmergeist ändern muss.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Der Betrieb hält sich in Grenzen: ein Blick ins fast leere Impfzentrum Sachsen (Dresden)

          Geringe Quoten im Osten : Impfen? Nicht mit mir!

          In Ostdeutschland sind die Corona-Impfquoten auffallend niedrig. Was ist der Grund dafür? Ein Soziologe sieht den Widerstand gegen die Spritze als Teil der grundlegenden Protesthaltung gegenüber der Regierung.
           Um dem sogenannten Ebergeruch vorzubeugen, werden männliche Ferkel  kastriert – bis Ende 2020 durfte die qualvolle Prozedur ohne Betäubung durchgeführt werden.

          Landwirtschaft : Wir brauchen eine Fleischwende

          Wir reden davon, den Klimawandel zu bekämpfen, schweigen uns aber über Nutztierhaltung und Fleischproduktion aus. Dabei gehört beides zusammen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.