https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/buergermeisterwahl-in-paris-wer-fuer-das-amt-kandidiert-16667327.html

Bürgermeisterwahl an der Seine : Drei Frauen kämpfen um Paris

Savoir vivre: Die Uferstraße an der Seine haben Pariser und Touristen im Sturm erobert. Bild: Reuters

Die französische Hauptstadt Paris befindet sich mitten im Umbau – jetzt wird gewählt. Bleibt „Auto-Feindin“ Anne Hidalgo Bürgermeisterin der Metropole? Ihre grüne Wende will jedenfalls niemand zurückdrehen.

          5 Min.

          Paris ist derzeit eine einzige Baustelle – über der Erde und darunter. Nördlich des Bahnhofs Saint-Lazare frisst sich in 50 Meter Tiefe eine Tunnelbohrmaschine durch das Erdreich. Fünf bis zehn Meter pro Tag schafft das 100 Meter lange und 1400 Tonnen schwere Ungetüm. Es verlängert die Metro 14 Richtung Norden. Bald werden sich zwanzig dieser Riesenmaschinen durch den Untergrund des Pariser Ballungsraumes graben. Das Projekt „Grand Paris“ ist derzeit Europas größtes Städtebauvorhaben. Es umfasst den Bau von 200 Kilometern fahrerloser U-Bahn-Strecken und 68 neuer Bahnhöfe. „Das bringt uns 20 Jahre Vorsprung vor Städten wie Berlin oder New York“, jubelt Jean-Claude Prager, der Chefökonom der zuständigen Gesellschaft SGP. Da kann man schon mal in Kauf nehmen, dass es „beim Bohren in den darüber liegenden Häusern manchmal zu Vibrationen kommt“.

          Christian Schubert
          Wirtschaftskorrespondent für Italien und Griechenland.

          Der Pariser Untergrund ist wegen alter Steinbrüche ohnehin löchrig wie ein Schweizer Käse. Doch die Pariser sind geübte Tunnelbauer, schon 1900 bohrten sie die erste Metrostrecke. Daher regen die leichten Erschütterungen viele Pariser weniger auf als die Bauprojekte über der Erde. Im Sommer zählte die Stadt Paris nicht weniger als 7396 Straßenbaustellen.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Wut auf die Polizei: Ein Demonstrant steht vor Soldaten, die nach den Protesten gegen den Tod von Jayland Walker in Akron (Ohio) im Einsatz sind.

          Polizeigewalt in Amerika : Von Schüssen durchsiebt

          Was eine Verkehrskontrolle werden sollte, endet im nächsten Fall tödlicher Polizeigewalt in den Vereinigten Staaten: Videos zeigen, wie Beamte in Ohio Dutzende Schüsse auf einen unbewaffneten jungen Schwarzen feuern.
          Ein LNG-Tanker löscht Flüssiggas im Hafen von Barcelona.

          Russisches Gas : Investitionsruine LNG-Terminal

          Deutschland und die EU investieren Milliarden in LNG-Terminals. In fünf bis zehn Jahren aber werden die gar nicht mehr gebraucht.