https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/buergergeld-debatte-ueber-sanktionen-war-ueberzogen-sagt-jobcenter-geschaeftsfuehrerin-18479745.html

Jobcenter-Geschäftsführerin : „Die Debatte über die Sanktionen war überzogen“

Leitet seit dem Jahr 2011 das Frankfurter Jobcenter: Claudia Czernohorsky-Grüneberg Bild: Maximilian von Lachner

Der Kompromiss steht: Die Leiterin des Frankfurter Jobcenters darüber, was sie an der Hartz-IV-Reform gelungen findet – und welche Streitpunkte in der Praxis kaum eine Rolle spielen.

          5 Min.

          Frau Czernohorsky-Grüneberg, die Am­pelkoalition und die Union haben sich geeinigt: Zum Jahreswechsel soll aus der Grundsicherung „Hartz IV“ das Bürgergeld werden. Richtig so?

          Britta Beeger
          Redakteurin in der Wirtschaft und zuständig für „Die Lounge“.

          Ganz klar: Ja. Ich finde gut, dass die Be­ziehung zwischen dem Jobcenter und den Bürgerinnen und Bürgern 17 Jahre nach den Hartz-Reformen auf eine neue Grundlage gestellt und der Mensch mehr in den Mittelpunkt gerückt wird. Dazu gehört auch, dass es mehr Möglichkeiten für Arbeitslose geben soll, eine Ausbildung und Qualifizierung nachzuholen, und dafür zusätzliche finanzielle Anreize geschaffen werden. Menschen dauerhaft aus der Arbeitslosigkeit zu holen ist das richtige Ziel.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+