https://www.faz.net/-gqe-9fzou

„Friendship with all nations“ : Briten planen Brexit-Münze

  • Aktualisiert am

Die Ein-Pfund-Münze Großbritanniens ist ein Klassiker. Wird die neue Brexit-Münze auch einer? Bild: dpa

Ab dem Tag des Brexits soll die Münze erhältlich sein. Mit der 50-Pence-Münze soll die „Freundschaft mit allen Nationen“ gefeiert werden. Auf der Münze soll eine alte Bekannte abgebildet sein.

          Großbritannien will einem Medienbericht zufolge eine neue 50-Pence-Münze zum Brexit einführen. Das Geldstück mit der Aufschrift „Freundschaft mit allen Nationen“ soll ab dem Tag des EU-Austritts erhältlich sein, wie die Zeitung „The Sun“ am Montag berichtete.

          Die Münze mit einem Porträt von Königin Elizabeth II. soll sieben Ecken haben. Eine offizielle Bestätigung gab es zunächst nicht. Großbritannien will sich am 29. März 2019 von der EU trennen.

          Finanzminister Philip Hammond wollte am Montagnachmittag im Parlament den Haushaltsplan vorstellen, zu dem Berichten zufolge neben den Münzplänen auch Finanzspritzen für das staatliche Gesundheitssystem NHS und für die Verteidigung gehören.

          Puffer für den Brexit

          Hammond hatte schon gewarnt, dass der Haushalt im Falle eines Brexits ohne Abkommen nur Makulatur sei. Für den Fall müsse man dann „fiskalische Puffer einbauen“. Teile der Opposition deuteten dies als neuen Hinweis darauf, dass die regierenden Konservativen Großbritannien in ein Steuerparadies verwandeln wollen.

          Bei der Haushaltsabstimmung an diesem Donnerstag könnte es zum Kräftemessen mit der nordirisch-protestantischen DUP kommen. Die Partei hatte gedroht, den Haushalt wegen Unstimmigkeiten bei den Brexit-Verhandlungen durchfallen zu lassen. Premierministerin Theresa May regiert mit hauchdünner Mehrheit und ist auf die DUP angewiesen.

          Weitere Themen

          Keine Mammut-WM in Katar Video-Seite öffnen

          Nur 32 statt 48 Teams : Keine Mammut-WM in Katar

          Wie die Fifa bekannt gab werden bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2022 in Katar genau so viele Teams wie in den letzten Jahren antreten. Zuvor hieß es, die Anzahl an teilnehmenden Nation sollte auf 48 Mannschaften aufgestockt werden.

          60 Satelliten auf einmal ins All Video-Seite öffnen

          Internet 2.0 von SpaceX : 60 Satelliten auf einmal ins All

          Die erdnahen Trabanten stellen die erste Stufe eines geplanten Netzwerks des Internetdiensts Starlink dar, das Hochgeschwindigkeits-Internet für zahlende Kunden auf der ganzen Welt zur Verfügung stellen soll. Starlink ist ein Projekt des Unternehmers Elon Musk.

          Topmeldungen

          Der russische Präsident Wladimir Putin und Viktor Orban, Ministerpräsident von Ungarn, geben sich während einer gemeinsamen Pressekonferenz in Moskau die Hand.

          Nach Ibiza-Video : Orbán und Putin wenden sich von Strache ab

          In seinem Ibiza-Video hat Heinz-Christian Strache den ungarischen Ministerpräsidenten Viktor Orbán als sein Vorbild bezeichnet. Doch der hat sich nun von Österreichs ehemaligem Vizekanzler distanziert. Auch Putin wendet sich von Strache ab.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.