https://www.faz.net/-gqe-9ld3c

Schicksale des Brexits : Der Scheidungskrieg hat viele Gesichter

  • -Aktualisiert am

Demonstranten tragen am 23. März in London ein Transparent mit der Aufschrift: „Überlasst es dem Volk“. Bild: EPA

Bis zu diesem Freitag sollte der Brexit besiegelt sein – doch die Lage ist unübersichtlicher denn je. Für viele Briten, die im Ausland leben, ist die Trennung längst vollzogen. Auch Ausländer, die in Großbritannien leben, spüren die zum Teil absurden Folgen.

          8 Min.

          Seinen Schneider hat er noch in London, obgleich er seit zwanzig Jahren in Österreich lebt. „Ich fürchte, meine Figur ist zu britisch“, sagt Lionel Wightman. „Wenn ich in Wien einkaufen gehe, sehe ich aus wie ein Kartoffelsack.“ Englischer Humor, englische Anzüge, englische Selbstironie, Wightman trinkt gern Tee, und er ist Mitglied im altehrwürdigen Wiener Beefsteak Club. Dort kommen „native speakers“ einmal im Monat zum Fleischessen und Portweintrinken zusammen, alles Herren, alle im Smoking.

          Und doch fühlt sich der 51 Jahre alte Virologe inzwischen verwurzelter in Wien als in seiner alten Heimat. Er ist mit einer österreichischen Ärztin verheiratet, mit der er vier Kinder hat, er spricht gut Deutsch, und er ist gerade dabei, hier ein eigenes Unternehmen zu gründen. „Den Zweitsitz in England habe ich mir aus dem Kopf geschlagen“, sagt er. „Die Situation dort ist einfach zu unberechenbar.“

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Im Fernsehen, wie hier beim letzten Triell, traten die Kandidaten mit offenem Visier an. Im Netz wird aus dem Hinterhalt geschossen.

          Hetze im Internet : Der schmutzige Wahlkampf

          Sie finden der Kampf ums Kanzleramt zwischen Baerbock, Laschet und Scholz sei eine müde Sache, langweilig und gebremst? Die Kampagnen im Netz zeigen etwas anderes.
          Eine Projektionsfigur: Saskia Esken

          Der Fall Saskia Esken : Was diese Frau so alles betreibt

          Wenn sie nicht im Fernsehen redet, versteckt sie sich. Wenn sie redet, verstellt sie sich. Saskia Esken dient ihren Gegnern im Wahlkampf als Unperson, die für jede Projektion gut ist.