https://www.faz.net/-gqe-8invl

Brexit : Moody’s droht Großbritannien mit Herabstufung

  • Aktualisiert am

Steuert London auf eine Wirtschaftskrise zu? Bild: AFP

Die Ratingagentur bewertet den wirtschaftlichen Ausblick des Landes als „negativ“. Das Wachstum sei wegen der erhöhten Unsicherheit in Gefahr. Die EU behält dagegen die Bestnote.

          1 Min.

          Die amerikanische Ratingagentur Moody’s droht Großbritannien nach dem Votum für einen EU-Austritt mit einer Herabstufung. Der Ausblick für die Bewertung der Kreditwürdigkeit des Landes sei von „stabil“ auf „negativ“ gekappt worden, teilte die Agentur am Freitagabend mit. Wird das Rating herabgestuft, kann das höhere Kosten bei der Schuldenaufnahme zur Folge haben.

          Das Rating blieb mit „AA1“ aber zunächst unverändert. Es liegt eine Stufe unter der Topnote. Die Agentur bestätigte am Freitag das Top-Rating der EU mit „AAA“ und einem stabilen Ausblick.

          Moody’s rechnet mit negativen Effekten des Brexit-Votums auf das Wirtschaftswachstum des Landes. Die erhöhte Unsicherheit dürfte zu geringeren Ausgaben und Investitionen und damit zu einem geringeren Wachstum führen. Entsprechend kappten die Experten ihre Prognosen für das laufende und kommende Jahr.

          Die zweite große amerikanische Ratingagentur Standard & Poor’s hatte zuletzt bereits signalisiert, dass Großbritannien im Falle eines EU-Austritts die Bestnote für seine Kreditwürdigkeit entzogen werden dürfte.

          „Wenn Großbritannien sich im EU-Referendum am Donnerstag für einen Brexit entscheiden sollte, dann wäre das „AAA“-Kreditrating fällig und würde innerhalb kurzer Zeit danach zurückgestuft werden“, sagte Moritz Kraemer, Managing Director und Global Chief Rating Officer Sovereign Ratings bei S&P, der „Bild“-Zeitung am Donnerstag.

          Als Grund habe Kraemer angeführt, dass die politische Situation im Land bei einem Brexit weniger vorhersehbar und rational wäre, auch weil es keinen wirklichen Plan für die Zeit nach einem Brexit gebe.

          Weitere Themen

          Tipps für die Auswahl von E-Wallets Video-Seite öffnen

          Mobil Bezahlen : Tipps für die Auswahl von E-Wallets

          In E-Wallets kann man Geld speichern und damit mobil bezahlen. Besonders wichtig bei der Auswahl: die Sicherheitsstandards des Anbieters. Nutzer sollten aber auch auf bestimmte Funktionen und mögliche Gebühren achten.

          Topmeldungen

          Präsident Trump lächelt während einer Veranstaltung im Weißen Haus am Donnerstag.

          Impeachment : Die Zeit spielt für Trump

          Die Demokraten haben keinen Anlass zur Hoffnung, dass der Senat Trump tatsächlich verurteilt. Deshalb wollen sie das Verfahren schnell hinter sich bringen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.