https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/brasilianische-zentralbank-senkt-zinsen-auf-rekordtief-16820408.html

Reaktion auf Corona-Krise : Brasilianische Zentralbank senkt Zinsen auf Rekordtief

  • Aktualisiert am

Demonstranten nehmen an einer Protestkundgebung zur Unterstützung des brasilianischen Präsidenten Bolsonaro am Strand von Copacabana in Rio De Janeiro teil. Bild: dpa

Der größten Volkswirtschaft Lateinamerikas droht der stärkste wirtschaftliche Abschwung seit Beginn des 20. Jahrhunderts. Trotz steigender Infektionszahlen soll nun wieder Fußball gespielt werden.

          1 Min.

          Brasiliens Zentralbank hat ihren Leitzins erwartungsgemäß um 75 Basispunkte auf ein Rekordtief von 2,25 Prozent gesenkt. Mit dem niedrigsten Stand aller Zeiten gebe es nun wenig Spielraum mehr für weitere geldpolitische Impulse zur Unterstützung einer von der Coronavirus-Pandemie gebeutelten Wirtschaft, hieß es in der Entscheidung am Mittwoch.

          Ökonomen gehen davon aus, dass die größte Volkswirtschaft Lateinamerikas in diesem Jahr den stärksten jährlichen Abschwung seit Beginn der Aufzeichnungen im Jahr 1900 erleiden wird. Vergangene Woche hatte die Weltbank ihre Prognose für das brasilianische Bruttoinlandsprodukt auf einen Rückgang um acht Prozent revidiert.

          Brasilien weist in der Coronavirus-Pandemie nach den Vereinigten Staaten weltweit die meisten Infektionen und Todesfälle auf. Nach offiziellen Angaben verzeichnete das Land binnen 24 Stunden 1269 weitere Covid-19 Todesfälle, womit sich die gemeldete Zahl der Todesopfer auf 46.510 erhöht. Innerhalb eines Tages stieg die Zahl der neuen bestätigten Fälle um 32.188 auf insgesamt 955.377, teilte das Gesundheitsministerium mit. 

          Dennoch soll in Brasilien nach einer dreimonatigen Pause wieder Fußball gespielt werden. Rio de Janeiros Bürgermeister Marcelo Crivella bestätigte in einer Pressekonferenz am Mittwoch wie erwartet die Wiederaufnahme der regionalen Meisterschaft. „Die Spiele sind genehmigt und werden stattfinden“, sagte Crivella mit Blick auf den vierten Spieltag des Campeonato Cariocaie – der Meisterschaft des
          Bundesstaates Rio de Janeiro. Das erste Geisterspiel bestreiten Flamengo und Bangu am Donnerstag im Maracanã-Stadion.===)

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Löste die großen Proteste in Iran aus: die im Polizeigewahrsam ums Leben gekommene Masha Amini.

          Proteste in Iran : Die Welt steht an einem Wendepunkt

          Die Proteste in Iran nach dem gewaltsamen Tod von Mahsa Amini haben das Zeug, nicht nur das Regime in Teheran zu Fall zu bringen. Sie fordern den gesamten politischen Islam heraus. Ein Gastbeitrag.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.