https://www.faz.net/-gqe-aan92

Brennstoffzelle : Bosch macht Ernst

Bosch will die Entwicklung der Brennstoffzellen in China vorantreiben. Bild: dpa

Für Lastwagen taugt Batterieantrieb nicht. Stattdessen ist die Brennstoffzelle ist die bessere Alternative. Bosch will diese Technologie auf dem größten Fahrzeugmarkt der Welt vorantreiben – in China.

          1 Min.

          Das Elektroauto taucht hierzulande immer häufiger im Straßenbild auf, doch der Siegeszug des Batterieantriebs hat Grenzen. Für Lastwagen oder andere Nutzfahrzeuge wären heutige Batterien viel zu schwer. Doch es gibt eine Lösung: die mit Wasserstoff betriebene Brennstoffzelle gilt als optimale Möglichkeit, in diesem Bereich die CO2-Bilanz zu verbessern.

          Insofern ist es nur konsequent, was Bosch jetzt tut: diese Technologie mit aller Kraft in China voranzutreiben, dem größten Fahrzeugmarkt der Welt, der erhebliche staatliche Mittel in alternative Antriebe lenkt. Ein Erfolg in China ist schon die halbe Miete, das hat die ganze Autobranche in den vergangenen Jahren deutlich zu spüren bekommen. Nimmt die Brennstoffzelle in China Fahrt auf, so wird das diese Technologie überall voranbringen.

          Für Bosch ist das eine große Chance im schwierigen Prozess der Transformation. Der Konzern ist der größte Antriebstechnik-Lieferant der Welt und muss sehen, wie dieses Geschäft kompensiert werden kann, wenn der Verbrennungsmotor in den nächsten Jahren ausgemustert wird – immerhin beschäftigt Bosch noch 80.000 Mitarbeiter damit. Hat Bosch Erfolg mit dieser Strategie, werden im Windschatten der Stuttgarter weitere Zulieferer davon profitieren.

          Susanne Preuß
          (sup.), Wirtschaft

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Geht es bergauf für die SPD? Olaf Scholz bei einer Veranstaltung des DGB zum Tag der Arbeit in Cottbus

          Parteitag vor Bundestagswahl : Was der SPD noch Hoffnung macht

          Seit Olaf Scholz zum Kanzlerkandidaten ausgerufen wurde, bleibt die Zustimmung für die Sozialdemokraten mau. Mit dem virtuellen Parteitag am Sonntag soll sich das ändern.

          Bayerns 6:0-Meistergala : „Campeones, Campeones!“

          Die Münchner werden schon vor dem eigenen Spiel Meister. Beim 6:0-Sieg über Gladbach glänzt der FC Bayern. Und Robert Lewandowski fehlt nur noch ein Tor bis zum legendären Rekord von Gerd Müller.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.