https://www.faz.net/-gqe-a0pkl

Sommerurlaub : Böses Erwachen nach dem Urlaub

  • -Aktualisiert am

Endlich Urlaub, doch was kommt danach? Bild: dpa

Für Arbeitnehmer werden die Ferien zum Vabanquespiel. Müssen sie in Quarantäne, erhalten sie womöglich keinen Lohn.

          2 Min.

          Pünktlich vor Beginn der Sommerferien hat das Auswärtige Amt vergangene Woche die weltweite Reisewarnung aufgehoben. Es wird zwar weiterhin vor nicht notwendigen, touristischen Reisen in das Ausland – insbesondere in bestimmte Länder – gewarnt. Ausdrücklich ausgenommen von dieser Warnung sind jedoch die Mitgliedstaaten der EU, die Schengen-assoziierten Staaten Island, Liechtenstein, Norwegen und die Schweiz sowie Großbritannien.

          Quarantäne wird nicht vergütet

          Dabei wird bislang jedoch kaum das Risiko thematisiert, dass Arbeitnehmer nach der Rückkehr aus dem Urlaub eine 14-tägige Quarantäne antreten müssen und für diese Zeit vom Arbeitgeber kein Entgelt erhalten. In mehreren Bundesländern, beispielsweise in Niedersachsen oder Hessen, gelten nämlich Verordnungen, nach denen sich alle Personen bei der Rückkehr aus einem Land der EU oder des Schengen-Raums in häusliche Quarantäne begeben müssen, wenn während der Anwesenheit in dem Land die Zahl der Neuinfizierten mit dem Sars-CoV-2-Virus einen festgelegten Schwellenwert überschreitet. Bei Reisen in einen Drittstaat gilt diese Quarantänepflicht nach einigen landesrechtlichen Verordnungen sogar unabhängig von dem Infektionsgeschehen vor Ort. Andere Bundesländer wie etwa Sachsen sehen eine Quarantänepflicht bei Rückkehr aus Risikogebieten vor. Die Urlaubsreise kann daher ungeahnte Folgewirkungen haben. Für all diese Fälle ist nämlich rechtlich ungeklärt, welche Folgen die landesrechtlich angeordnete 14tägige Quarantänepflicht für das Arbeitsentgelt hat.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Feuer in Kalifornien : Es gibt ein Mittel gegen Waldbrand

          Die verheerenden Feuer in Amerika wären mit den richtigen Maßnahmen zu verhindern. Denn die Ursache ist nicht allein der Klimawandel.
          Prominenz ohne Abstand auf der Ehrentribüne des FC Bayern: unter anderem mit Ehrenpräsident Uli Hoeneß und Präsident Herbert Hainer (rechts daneben)

          Aufregung um FC Bayern : Münchner Eigentor

          Dass die Funktionäre des selbstverliebten FC Bayern gegen das Hygienekonzept der Bundesliga verstoßen und sich so Millionen Menschen präsentieren, ist unfassbar naiv. Oder eine gezielte Provokation?