https://www.faz.net/-gqe-9yusg
Bildbeschreibung einblenden

F.A.Z. Exklusiv : „Es gibt keinen schnellen Ausweg“

Bill Gates, ein Frühwarner, wenn es um die Gefahr von Pandemien geht. Bild: AFP

Der Microsoft-Gründer und Mäzen, Bill Gates, warnt seit Jahren vor einer Pandemie. Ein Gespräch über „Semi-Normalität“ in Zeiten von Corona, medizinische Ratschläge von Donald Trump und die merkwürdigen Prioritäten mancher Politiker bei den Lockerungen.

          7 Min.

          Herr Gates, Sie sind ja oft recht diplomatisch, wenn Sie über Donald Trump sprechen. Aber macht es Ihnen Sorge, dass der amerikanische Präsident gerade laut darüber nachgedacht hat, Patienten, die sich mit dem Coronavirus infiziert haben, Desinfektionsmittel zu injizieren?

          Roland Lindner

          Wirtschaftskorrespondent in New York.

          Dazu sage ich nur so viel: Es ist gut, dass der Hersteller des Desinfektionsmittels Lysol gesagt hat, er will seinen Markt nicht um dieses Einsatzgebiet erweitern. Er hat davon abgeraten, sich das Produkt zu spritzen, und ich hoffe, die Menschen hören auf ihn.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Maskenpflicht in der Lombardei: Der Platz vor dem Mailänder Dom.

          Zweite Corona-Welle in Italien : Zwangseinweisungen ins Krankenhaus?

          Strandpartys, Fleischbetriebe und Quarantäne-Brecher machen Italien beim Kampf gegen das Virus zu schaffen. Einige Regionen fordern nun strikte Maßnahmen. Mit einer „Diktatur“ habe das nichts zu tun, heißt es etwa aus der Region Venetien.