https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/bezahlen-mit-der-girocard-erfolgt-immer-mehr-kontaktlos-18250093.html

Digitalisierung : Bezahlen mit der Girocard immer mehr kontaktlos

  • Aktualisiert am

Kontaktloses Bezahlen wird beliebter Bild: dpa

Die Girocard ist aus dem Alltag kaum wegzudenken. Immer häufiger wird beim Bezahlen auch auf das Reinschieben verzichtet.

          1 Min.

          Die Girocard wird beim bargeldlosen Bezahlen der Einkäufe an der Kasse immer mehr kontaktlos genutzt. Mittlerweile sei es für viele eine Selbstverständlichkeit geworden, so an der Ladentheke zu bezahlen, teilte die Euro Kartensystem GmbH, eine Gemeinschaftsfirma der deutschen Kreditwirtschaft, am Mittwoch mit.

          Kontaktlos zu zahlen sei inzwischen im Alltag verankert und habe sich auf einem hohen Niveau eingependelt. Im ersten Halbjahr seien 74,3 Prozent aller Girocard-Bezahlvorgänge kontaktlos erfolgt - ein Zuwachs um zehn Prozentpunkte binnen Jahresfrist. Das kontaktlose Bezahlen stehe deshalb auch im Zentrum aller Weiterentwicklungen, erklärte das Unternehmen. Ein Fokus sei dabei der Online-Handel.

          Während der Corona-Pandemie ist das Bezahlen auf diese Art immer beliebter geworden. Dabei spielten auch Hygienegründe eine wichtige Rolle. Die Girocard ist im deutschen Einzelhandel das am meisten verbreitete und genutzte Karten-System. Banken und Sparkassen haben zusammen rund 100 Millionen Karten an ihre Kunden ausgegeben.

          Im ersten Halbjahr wurde die Girocard insgesamt bei rund 3,17 Milliarden Bezahlvorgängen genutzt - ein Zuwachs gegenüber dem Vorjahreszeitraum von 17,1 Prozent, wie das Unternehmen weiter mitteilte. Der Umsatz stieg um 17,9 Prozent auf rund 134 Milliarden Euro. Erstmals habe die Zahl der elektronischen Kassen im Handel, an denen die Girocard genutzt werden kann, bei über einer Million gelegen. Gegenüber dem ersten Halbjahr 2021 sei das ein Anstieg um rund elf Prozent.

          Weitere Themen

          Italien stellt den ESM infrage

          Euro-Krisenfonds : Italien stellt den ESM infrage

          Der altgediente Finanzfachmann Klaus Regling leitet geschäftsführend weiter den Euro-Krisenfonds ESM, weil sich der Streit um seine Nachfolge nicht lösen lässt. Es geht um weit mehr als eine Personalie.

          Varta tauscht den Chef aus

          Batteriehersteller : Varta tauscht den Chef aus

          Varta-Chef Herbert Schein bekommt eine neue Aufgabe. Sein Nachfolger steht bereits fest. Zuvor hatte der Batteriehersteller eine Gewinnwarnung herausgegeben.

          Topmeldungen

          Habeck, Scholz und Lindner informieren über die Preisbegrenzung für Gas.

          Gaspreisbremse statt Gasumlage : Diese Koalition hält uns in Atem

          Um wieder in die Offensive zu kommen, muss die Regierung abermals eine Kehrtwende hinlegen. Und sie fährt schweres Geschütz auf. Sie sieht Deutschland im „Energiekrieg“.
          Ukrainische Soldaten in der Nähe von Lyman.

          Stadt im Osten : Ukraine steht vor Rückeroberung von Lyman

          Ende Mai hatten russische Truppen die Stadt im Osten der Ukraine eingenommen. Sollte die ukrainische Zangenbewegung gelingen, könnte das weitreichende Konsequenzen haben.
          Haben es geschafft: VW- und Porsche-Vorstandsvorsitzender Oliver Blume (links) und Porsche-Finanzvorstand Lutz Meschke

          Milliardenerlös trotz Dax-Tief : Der sagenhafte Porsche-Börsengang

          In einem fiesen Umfeld zahlt der Kapitalmarkt 9,4 Milliarden Euro für ein Viertel stimmrechtsloser Aktien von Porsche. Der Stuttgarter Konzern wird so zum wertvollsten Autohersteller Europas.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.