https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/bewerberzahlen-fuer-freiwilligen-wehrdienst-brechen-ein-15309372.html

Verteidigung : Bewerberzahlen für freiwilligen Wehrdienst brechen ein

  • Aktualisiert am

Immer weniger junge Menschen reizt der freiwillige Dienst an der Waffe. Bild: dpa

Junge Menschen haben immer weniger Interesse einen freiwilligen Wehrdienst abzuleisten. Im Vergleich zum Vorjahr sank die Zahl der Bewerbungen um mehr als 15 Prozent.

          1 Min.

          Sechs Jahre nach Aussetzung der Wehrpflicht melden sich immer weniger Menschen zum freiwilligen Wehrdienst. Bis Ende August bewarben sich in diesem Jahr 10.105 Männer und Frauen für diesen Dienst an der Waffe, ein Rückgang von mehr als 15 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum, wie das Verteidigungsministerium mitteilte.

          Die Personalgewinnung bleibe vor dem Hintergrund des demografischen Wandels eine große Herausforderung, sagte eine Sprecherin. Freiwillige Wehrdienstleistende verpflichten sich bis zu 23 Monate. Im Unterschied zu Zeitsoldaten werden sie nicht vereidigt.

          Insgesamt bleibe die Bewerberzahl in 2017 konstant hoch. Die Bewerbungen für eine Laufbahn als Zeitsoldat seien im Vergleich zum Vorjahr gestiegen, um knapp drei Prozent auf rund 33 400. „Dies bestätigt, dass die Bundeswehr ein attraktiver Arbeitgeber ist“, teilt das Verteidigungsministerium ein.

          Weitere Themen

          Meta verordnet sich Schrumpfkurs

          Einstellungsstopp : Meta verordnet sich Schrumpfkurs

          Mark Zuckerberg verhängt einen Einstellungsstopp und will Mitarbeiter, „die nicht erfolgreich sind“, aussortieren. Auch andere Internetkonzerne sparen.

          Topmeldungen

          Weiß, wo es langgehen soll: Wahlsiegerin Giorgia Meloni

          Wegen Gaspreisdeckel : Deutschland steht am Pranger

          Etliche EU-Regierungen sind irritiert über den „Doppelwumms“ aus Berlin. Darf Deutschland sich solche Ausgaben leisten?
          Der russische Präsident Putin am Freitag im Kreml bei der Zeremonie zur Annexion von vier besetzten Gebieten in der Ukraine

          Annexionen in der Ukraine : Putins Kolonialismus

          In seiner Annexionsrede wirft Putin dem Westen Kolonialismus vor. Den praktiziert er in der Ukraine aber selbst. Und die Werte der Freiheit verteidigt nicht er.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.