https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/bevoelkerung-in-deutschland-erstmals-seit-2011-nicht-gewachsen-17399640.html

83,2 Millionen in Deutschland : Bevölkerung erstmals seit 2011 nicht gewachsen

  • Aktualisiert am

Nachwuchs: Ein Baby klammert sich an einen Finger seiner Mutter. Bild: dpa

In Deutschland leben 83,2 Millionen Menschen. Damit ist die Bevölkerung laut Statistikamt gleich geblieben. In den Vorjahren gab es immer ein Wachstum.

          1 Min.

          Die Bevölkerung Deutschlands ist im vergangenen Jahr erstmals seit 2011 nicht gewachsen. Wie das Statistische Bundesamt am Montag in Wiesbaden mitteilte, blieb die Zahl der Menschen bei 83,2 Millionen. In exakten Zahlen wurde sogar eine leichte Abnahme um 12.000 Einwohner registriert. In den Vorjahren hatte es jeweils einen Zuwachs gegeben.

          Eine Ursache für die weitgehend unveränderte Gesamtzahl sind der Behörde zufolge eine verminderte Nettozuwanderung, die im Jahresvergleich von 294.000 im Jahr 2019 auf 209.000 im Jahr 2020 abnahm. Der Überschuss der Sterbefälle über die Zahl der Geburten erhöhte sich zugleich von 161.000 auf 212.000.

          Anteil der Älteren wächst

          Verschiebungen gab es allerdings bei der Zusammensetzung der Bevölkerung. So stieg die Zahl der Hochbetagten ab 80 Jahren trotz einer erhöhten Sterblichkeit aufgrund der Corona-Pandemie laut Bundesamt im Jahresvergleich um 4,5 Prozent auf 5,9 Millionen. In der Altersgruppe zwischen 60 und 79 Jahren betrug der Zuwachs 0,5 Prozent auf 18,2 Millionen.

          In der Gruppe zwischen 20 und 59 Jahren gab es demnach eine leichte Abnahme um 0,4 Prozent auf 43,7 Millionen Menschen. Weitgehend unverändert blieb mit 15,3 Millionen die Zahl der Kinder und Jugendlichen. Der Altersdurchschnitt stieg um 0,1 auf 44,6 Jahre.

          Weitere Themen

          Disney streicht rund 7000 Stellen

          US-Unterhaltungskonzern : Disney streicht rund 7000 Stellen

          Trotz steigender Gewinne entlässt der Entertainment-Riese Tausende Beschäftigte. Disney-Chef Bob Iger kündigt angesichts „weltweiter wirtschaftlicher Herausforderungen“ einen großen Konzernumbau an.

          Topmeldungen

          Eine gute Balance zwischen „in Beziehung sein“ und „Selbstbestimmung“ zu finden ist wichtig.

          Das Ich im Wir : Wie viel Freiheit verträgt unsere Beziehung?

          Distanz ist nicht das Erste, was einem zum Thema Liebe einfällt. Aber ist es deshalb bedrohlich, wenn der Partner eigene Wege geht? Richtig dosiert, kann Freiheit die Bindung sogar stärken. Die Beziehungskolumne „Besser lieben“.
          Die amerikanische Küstenwache zieht Teile des chinesischen Ballons auf ihr Boot

          Chinesische Ballon-Affäre : USA warnen Verbündete vor Spionageprogramm

          Die Ballon-Affäre geht in die zweite Runde. Die USA haben damit begonnen, die chinesische Verlegenheit für sich diplomatisch nutzbar zu machen. Peking fordert dagegen die Aushändigung der Trümmer.
          Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un bei einer Militärparade anlässlich des 75. Jahrestages der Gründung der Koreanischen Volksarmee

          Militärparade : Nordkorea zeigt offenbar neue Rakete

          Bei einer Militärparade soll Machthaber Kim Jong Un den Aufmarsch einer neuartigen Langstrecken-Rakete beaufsichtigt haben. Es könnte sich dabei um eine ballistische Interkontinentalrakete handeln.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.