https://www.faz.net/-gqe-xqxo

Benzin-Kommentar : Albtraum beim Tanken

  • -Aktualisiert am

Keine Besserung in Sicht: Der Benzinpreis wird hoch bleiben Bild: REUTERS

Der Preis für einen Liter Superbenzin liegt derzeit bei durchschnittlich 1,502 Euro. Viele Autofahrer sind verärgert. Besserung wird es so schnell nicht geben. Es ist allerdings nicht nur der Rohölpreis, der den Benzinpreis derzeit in die Höhe schnellen lässt.

          1 Min.

          Die Fahrt zur Tankstelle wird für viele Autofahrer zum kleinen Horrortrip. Der Preis für einen Liter Superbenzin ist auf durchschnittlich 1,502 Euro gestiegen. Damit ist der Benzinpreis von seinem Allzeithoch im Jahr 2008 bei 1,585 Euro je Liter nicht mehr allzu weit entfernt.

          Der Preisanstieg für ein Barrel der Nordseesorte Brent auf knapp 100 Dollar macht sich auch an der Zapfsäule bemerkbar. Viele Autofahrer sind verärgert: Während Rohöl im Sommer 2008 fast 150 Dollar je Barrel kostete, liegt der Preis im Moment etwa ein Drittel darunter.

          Am Donnerstag drohte Verkehrsminister Ramsauer den Mineralölkonzernen, sie müssten sich „warm anziehen und begründen, warum die Preise steigen“. Es ist jedoch nicht nur der Rohölpreis, der den Benzinpreis in die Höhe schnellen lässt.

          Der schwache Euro verteuert Rohöl für den europäischen Konsumenten noch einmal zusätzlich, da Rohöl in Dollar gehandelt wird. Außerdem müssen die biologischen Anteile im Kraftstoff heute höher sein als noch 2008. Diese sind jedoch teurer als Benzin oder Diesel.

          Für den Autofahrer ist das alles kein Trost, vor allem weil die Zukunft keine Besserung verspricht. Einige Analysten haben schon wieder die 120-Dollar-Marke ins Visier genommen.

          Judith Lembke

          Redakteurin in der Wirtschaft der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Folgen:

          Topmeldungen

          IBMs Quantencomputer „System Q“ ist auf der Elektronikmesse CES in Las Vegas zu sehen.

          Quantencomputer : Die nächste Revolution

          Quantencomputer können Verschlüsselungen knacken, neue Batterien entdecken und an Finanzmärkten Geld verdienen. Und das sind nur die Möglichkeiten, die bisher bekannt sind.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.