https://www.faz.net/-gqe-9yfrz

Gastbeitrag des Bayer-Chefs : Worauf wir bei der Lockerung achten sollten

  • -Aktualisiert am

Osterausflügler gehen in Hamburg bei strahlendem Sonnenschein an der Elbe entlang. Bild: dpa

Staatshilfen können immer nur kurzfristig unterstützen. Deshalb müssen wir einen angemessenen Ausstieg aus dem „Lockdown“ organisieren. Auf sechs Punkte kommt es vor allem an. Ein Gastbeitrag.

          4 Min.

          Die durch Covid-19 ausgelöste Pandemie hat bereits weit mehr Opfer gefordert, als wir alle uns vorstellen konnten. Die Bilder aus den Krankenhäusern weltweit führen uns schmerzhaft vor Augen, dass wir unsere Gesundheitssysteme und die dort arbeitenden Menschen stärken müssen.

          Gleichzeitig müssen wir die Belastungen durch den gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Lockdown sehen, in dem wir uns befinden. In diese Situation ist die Welt unkoordiniert geschlittert.

          Umso wichtiger ist es nun, einen geordneten Weg aus der Krise heraus zu organisieren. Schwarz-Weiß-Diskussionen helfen dabei nicht weiter. Sowohl der Schutz von Risikogruppen als auch ein angemessener Einstieg in den Ausstieg aus den Restriktionen sind durch verantwortungsvolle Entscheidungen mit Augenmaß möglich.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Zurzeit ein teurer „Spaß“: Häuser in einem Neubaugebiet in Frankfurt am Main

          Hauskauf in der Metropole : Wenn das Eigenheim nur eine teure Seifenblase ist

          Ist es sinnvoll, wenn sich Eltern an der Finanzierung von Eigenheimen ihrer Kinder beteiligen? Nicht immer – denn auch Gutverdiener können sich in Großstädten nicht ohne weiteres ein Reihenhaus leisten, wie unser Kolumnist vorrechnet.

          Deutsche Einzelkritik : Müller nervt Portugal, Gosens ragt heraus

          Beim Sieg über Portugal macht Robin Gosens wohl die Partie seines Lebens. Auch andere DFB-Akteure zeigen sich deutlich verbessert. Aber einer scheint nicht der Lieblingsspieler von Bundestrainer Joachim Löw zu sein.
          Vollelektrisch: Der Porsche Taycan Cross Turismo

          Sportwagenhersteller : Klimamanöver im Porsche-Tempo

          Die Hälfte der Porsche-Belegschaft wird in fünf Jahren eine andere Arbeit machen als heute. Es ist klar, was daraus folgt.