https://www.faz.net/-gqe-8oj86

F.A.Z. exklusiv : Baubranche hat die höchsten Auftragsbestände seit 1995

  • -Aktualisiert am

Vor allem in Großstädten wie Frankfurt wie viel und teuer gebaut. Bild: dpa

Die deutsche Bauwirtschaft hat derzeit die höchsten Auftragsbestände seit 21 Jahren. Das geht aus einer Konjunkturerhebung des Bauhauptgewerbes hervor.

          1 Min.

          Die deutsche Bauwirtschaft hat derzeit die höchsten Auftragsbestände seit 21 Jahren. Das geht aus einer Konjunkturerhebung des Bauhauptgewerbes hervor, die der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (F.A.Z./Montagsausgabe) vorliegt. In den ersten drei Quartalen 2016 haben die Unternehmen insgesamt ein Umsatzplus von knapp 8 Prozent erzielt. Dabei hängte der boomende Wohnungsbau mit 15,4 Prozent den Wirtschaftsbau (plus 4 Prozent) und den öffentlichen Bau (plus 8 Prozent) deutlich ab. Im ersten Dreivierteljahr verbuchte die Bauwirtschaft ein Auftragsplus von fast 16 Prozent. Die Auftragsbestände summieren sich auf 36,7 Milliarden Euro. Solche Summen gab es zuletzt 1995. Für den Wohnungsbau rechnet die Bauwirtschaft mit bis zu 8 Prozent Umsatzplus im kommenden Jahr.
           
          „Auf kommunaler Ebene sehen wir immer noch Probleme bei den Baugenehmigungen“, sagte Heiko Stiepelmann, stellvertretender Hauptgeschäftsführer der Bauindustrie der F.A.Z und verwies auf Personalengpässe in den Behörden. „Der Markt zeigt überall nach oben, aber bei den Planungsvorbereitungen hakt es immer noch.“ Für dieses Jahr rechnet die Bauindustrie mit bis zu 290.000 neuen Wohnungen, nächstes Jahr könnten es 320.000 werden. Die Branche und auch Bundesbauministerin Barbara Hendricks (SPD) gehen von einem Neubaubedarf von 350.000 bis 400.000 Wohnungen im Jahr aus. Ein Risikofaktor sind aus Stiepelmanns Sicht Investoren, die Bauvorhaben verzögern – weil sie auf weiter steigende Preise spekulieren.

          Topmeldungen

          Zum Ende lässt Merkel kein gutes Fotomotiv aus: Die Kanzlerin im Vogelpark Marlow

          Merkel geht : Es waren sechzehn Jahre

          Über die Ära Merkel schreiben – wie soll das gehen? Unsere Autoren haben sich umgeschaut und umgehört. Und fanden große Schnitzel und Begeisterung für pommersche Zwergspitzen.

          Mord an der Tankstelle : Plötzlich bist du Hassfigur

          Idar-Oberstein trauert um Alexander W., Kassiererinnen und Verkäufer im ganzen Land sind verunsichert. Seit Corona erleben sie immer aggressivere Kunden.

          Ärger beim FC Bayern : „Das war keine Glanzleistung“

          Trotz des nächsten Erfolgs in der Fußball-Bundesliga ärgern sich die Münchner über „schlampige“ Momente beim Spiel gegen Greuther Fürth. Auch Trainer Julian Nagelsmann gesteht Fehler ein.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.