https://www.faz.net/-gqe-8nzsp

Hauptstadtflughafen : Bau des VIP-Terminals  beginnt 2017

  • Aktualisiert am

Der Hauptstadtflughafen in Berlin-Schönefeld soll ein Übergangsterminal für Flüge der Regierung bekommen. Bild: dpa

Wann der neue Berliner Flughafen öffnet, ist weiterhin unklar. Immerhin für Fluggäste aus der Bundesregierung und Staatsgäste zeichnet sich eine Lösung ab.

          Am neuen Hauptstadtflughafen soll Anfang nächsten Jahres der Bau eines Übergangsterminals für die Bundesregierung beginnen. Der Aufsichtsrat der Betreibergesellschaft beschloss am Freitag, den Auftrag noch in diesem Jahr zu vergeben, wie Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) als Vorsitzender sagte. Einziger Bewerber ist der Baukonzern Züblin, veranschlagt sind rund 70 Millionen Euro.

          Damit könnte der Protokollbereich voraussichtlich im Sommer 2018 vom Flughafen Tegel nach Schönefeld umziehen. Die seit Jahren strittigen Bedingungen für den Bau des endgültigen Regierungsterminals sind aber zwischen der Flughafengesellschaft und dem Bund noch nicht abschließend geklärt, wie Müller sagte.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Emmanuel Macron am Dienstag bei einer Veranstaltung im Elysée-Palast

          Frankreich : Der Präsident entdeckt das einfache Volk

          Emmanuel Macron will in der zweiten Hälfte seiner Amtszeit stärker auf die Ängste ärmerer Franzosen vor Migranten eingehen – und stößt damit auf Widerstand.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.