https://www.faz.net/-gqe-a8bjg

F.A.S. exklusiv : „Bald gibt es zwei Dax-Konzerne mit Mercedes-Stern“

Der Mercedes-Stern: Symbol deutscher Automobilbauerkunst. Bild: AP

Daimler-Chef Ola Källenius und Betriebsratschef Michael Brecht erklären, warum die Aufspaltung des Konzerns aus ihrer Sicht eine gute Idee ist – und warum trotzdem viele ein flaues Gefühl dabei haben.

          7 Min.

          Herr Källenius, Sie spalten Daimler in zwei Teile auf, ist dies der Anfang vom Ende einer deutschen Industrieikone?

          Marcus Theurer
          Redakteur in der Wirtschaft der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Ola Källenius: Ganz sicher nicht. Wir werden in Zukunft zwei Unternehmen haben, die nach wie vor dieselbe extrem starke Basis und Historie haben und eine spannende Zukunft. Nur werden sie als getrennte Einheiten noch agiler, noch unternehmerischer handeln können. Sie gehen nicht schwächer, sondern stärker in die Zukunft.

          Ihr Unternehmen baut seit mehr als 100 Jahren Autos und Lastwagen unter einem Dach. Was ist daran heute falsch?

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Leif Eriksson war hier gewesen. Diese Gebäude der Wikingersiedlung an der Bucht L’Anse aux Meadows auf Neufundland sind allerdings rekonstruiert.

          Wikinger in Nordamerika : Tausend Jahre Einsamkeit

          Die Wikinger kamen bis nach Kanada. Aber wann? Jetzt ist es endlich gelungen, ihre Hinterlassenschaft dort exakt zu datieren.
          Steckt der Euro in der Krise?

          Technische Analyse : Der Euro hat echte Probleme

          Der Euro steht an einem Scheideweg. Sollte er unter 1,15 Dollar fallen, besteht Potential, dass er weiter abwertet. Wo die Untergrenze wäre, wissen nur die Götter.
          Sankt Moritz ist einer der Hotspots für Immobilienkäufe in Skigebieten.

          Hohe Nachfrage : Sankt Moritz wird noch teurer

          Auch in Skigebieten wird gern Eigentum gekauft. Die Preise wurden auch durch Corona getrieben, besonders die Schweiz steht hoch im Kurs. Das sind die Trends der Reichen.