https://www.faz.net/-gqe-9ors3

Weltbäcker des Jahres : „Brot war noch nie so sexy wie heute!“

  • -Aktualisiert am

Bäcker Jochen Baier in der Backstube Bild: Verena Müller

Bäcker Jochen Baier hat sich eine teure Backstube in Herrenberg gebaut. Im Interview erzählt er, warum es so wenige Lehrlinge in seinem Beruf gibt – und weshalb so viele Bäckereien verschwinden.

          6 Min.

          Herr Baier, wann sind Sie denn heute früh aufgestanden?

          Jan Hauser

          Redakteur in der Wirtschaft der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Ganz entspannt. Ich stehe nicht mehr frühmorgens in der Backstube. Ich habe alles, was man als Bäcker nicht gebrauchen kann: Asthma, Neurodermitis, Heuschnupfen, das ist natürlich eine Qual. Am Anfang ist es dennoch nicht anders gegangen, da stand ich Tag für Tag und Nacht für Nacht in der Backstube. Ich habe sehr gute Mitarbeiter, und so kann ich mich heute mehr um die Zukunft des Betriebs kümmern.

          Sie sind der Weltbäcker des Jahres 2018, Gründungsmitglied der deutschen Bäckernationalmannschaft und backen gar nicht?

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. digital – Jubiläumsangebot

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Überfüllte Kliniken in China : Ein Patient alle drei Minuten

          Überfüllte Kliniken, gewalttätige Angehörige, Arztkosten als Existenzbedrohung, Menschen, die sich selbst ein Bein amputieren – und nun auch noch ein unbekannter Virus: In China sollte man besser nicht krank werden.

          Die Royals und der Megxit : Weiß, englisch, konservativ

          Im Drama um Meghan und Harry steckt auch ein eigener politischer Kern: Die Menschen spüren, wie wichtig das Königshaus in bewegten Zeiten ist. Harrys Abschied hat eine andere Frage aufgeworfen.