https://www.faz.net/-gqe-a7kf6

Im Jahr 2020 : Zahl der Flugpassagiere um 60 Prozent eingebrochen

  • Aktualisiert am

Flugzeuge der Lufthansa, Germanwings und Eurowings sind auf dem Vorfeld des Flughafens in Düsseldrof abgestellt. Bild: dpa

Die Corona-Pandemie hat den internationalen Flugverkehr im vergangenen Jahr in die Knie gezwungen. Zuletzt waren 2013 so wenige Menschen in ein Flugzeug gestiegen.

          1 Min.

          Wegen der Reisebeschränkungen in der Corona-Krise ist die Zahl der Flugpassagiere im vergangenen Jahr rund um die Welt um 60 Prozent zurückgegangen. Wie die Internationale Zivilluftfahrtorganisation (ICAO) am Freitag im kanadischen Montréal mitteilte, beförderten die Fluggesellschaften im Jahr 2020 insgesamt 1,8 Milliarden Fluggäste – so wenige wie zuletzt im Jahr 2013. Im Jahr 2019 waren noch 4,5 Milliarden Passagiere gezählt worden.

          Der größte Einbruch wurde den Angaben zufolge im internationalen Luftverkehr verzeichnet. Während die Zahl der Passagiere auf Inlandsflügen um 50 Prozent zurückging, waren es auf internationalen Flügen 74 Prozent weniger.

          Die Nachfrage nach Flugreisen werde auch im laufenden Quartal gering bleiben und vielleicht sogar noch weiter zurückgehen, prognostizierte die ICAO.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Der Afroamerikaner Jaques DeGraff lässt sich im Februar in New York gegen das Corona-Virus impfen.

          Impfung gegen Corona : Die alte Angst der Afroamerikaner

          In den Vereinigten Staaten lassen sich deutlich weniger Afroamerikaner impfen als Weiße. Das liegt auch an Erfahrungen, die Schwarze mit Gesundheitsbehörden gemacht haben. Viele kennen noch das Verbrechen von „Tuskegee“.
          Robert Lewandowski (links) schießt noch ein Tor mehr als Erling Haaland.

          FC Bayern besiegt Dortmund : Die große Show des Robert Lewandowski

          Das Topspiel der Bundesliga wird zur Bühne der Torjäger. Haaland trifft früh doppelt für den BVB, doch die Bayern sind am Ende wieder stärker. Denn Lewandowski schießt noch mehr Tore als Haaland.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.