https://www.faz.net/-gqe-8alqh

Abgasskandal : So will VW die Dieselmotoren umrüsten

  • Aktualisiert am

Für die 2-Liter-Dieselmotoren vom Typ EA 189 reicht ein Software-Update Bild: dpa

Die technische Umrüstung der Dieselmotoren mit Manipulations-Software wird für VW doch etwas einfacher als zunächst befürchtet. Meist ist nur ein Sofware Update nötig. Die Pläne für verschiedene Motoren im Überblick.

          1 Min.

          Volkswagen hat seine technischen Lösungen für den Großteil der vom Abgasskandal betroffenen Fahrzeuge vorgestellt. Die technische Umrüstung wird doch etwas einfacher als zunächst befürchtet. Für die beiden größeren Antriebe hat das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) inzwischen die Vorschläge aus Wolfsburg genehmigt. Eine Übersicht der Pläne für in der EU verkaufte Wagen:

          - EA 189/2,0 Liter (rund 5,2 Millionen betroffene Einheiten): nur Software-Update nötig. Geschätzte Arbeitszeit pro Motor etwa 30 Minuten.

          - EA 189/1,6 Liter (rund 3 Millionen betroffene Einheiten): Software-Update und Hardware-Eingriff nötig, letzterer aber weniger umfangreich als zuvor angenommen - es reicht der Einbau eines Strömungstransformators (Gitternetz) vor dem Luftmassenmesser. Geschätzte Arbeitszeit pro Motor weniger als eine Stunde.

          - EA 189/1,2 Liter (rund 300 000 betroffene Einheiten): Vorschläge noch nicht fertig, werden dem KBA noch in dieser Woche vorgestellt. Vermutlich reicht wie beim 2,0-Liter-Motor ein Software-Update aus.

          Die Umrüstungspläne für die in den Vereinigten Staaten betroffenen 2,0-Liter-Antriebe werden derzeit von den amerikanischen Umweltbehörden geprüft.

          Weitere Themen

          5G treibt den Stromverbrauch

          Digitalisierung : 5G treibt den Stromverbrauch

          Das schnelle 5G-Netz benötigt Server und Speicher, die große Strommengen verbrauchen. Der Energiekonzern Eon rechnet sich deswegen schon gute Geschäfte aus.

          Chinas umstrittene Weltbank-Kredite

          Entwicklungshilfe : Chinas umstrittene Weltbank-Kredite

          Amerika stemmt sich gegen günstige Finanzhilfen der Weltbank für China. Finanziert die Entwicklungshilfe tatsächlich Überwachungstechnik in dem Unterdrückungsstaat?

          Topmeldungen

          Das israelische Parlament

          Regierungsbildung in Israel : Parlament stimmt für seine Auflösung

          Zum dritten Mal innerhalb eines Jahres sind die israelischen Bürger zur Wahl eines neuen Parlaments aufgerufen. Der Wahlkampf wird sich vermutlich vor allem um eines drehen: die Korruptionsvorwürfe gegen Ministerpräsident Netanjahu.
           „Mit diesen Leuten haben wir nichts zu tun“: Michael Kretschmer über die AfD

          Tabubruch in Sachsen : CDU für Koalition mit Grünen und SPD

          Auf einem Sonderparteitag stimmt Sachsens CDU mit großer Mehrheit für ein Regierungsbündnis mit Grünen und SPD. Nicht immer erntet Michael Kretschmer dabei so viel Beifall wie für seine Attacke gegen die AfD.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.