https://www.faz.net/-gqe-9rnxa

Öffentlicher Nahverkehr : Bus und Bahn werden in Deutschland teurer

  • Aktualisiert am

In vielen Gegenden Deutschlands wird der Nahverkehr teurer. Bild: dpa

Ob in Berlin, Hamburg oder Frankfurt: Viele große Verkehrsverbünde haben eine Erhöhung der Fahrpreise im kommenden Jahr geplant.

          1 Min.

          In vielen deutschen Regionen müssen Bus- und Bahnkunden im neuen Jahr für ihre Fahrkarten tiefer in die Tasche greifen. Mehrere große Verkehrsverbünde erhöhen zum Jahreswechsel die Preise, wie eine Auswertung durch die Deutsche Presse-Agentur ergab. Betroffen sind etwa Kunden im Ruhrgebiet, im Rheinland, in Berlin und Brandenburg, im Großraum Hamburg sowie im Rhein-Main-Gebiet, außerdem alle, die in Regionalzügen außerhalb von Verkehrsverbünden unterwegs sind. Die Preiserhöhungen reichen von durchschnittlich 1,3 Prozent bis 3,3 Prozent.

          „Wenn wir über einen attraktiven und leistungsstarken ÖPNV die Klimaschutzziele im Verkehr erreichen wollen, dann werden wir um massive Investitionen in den Ausbau und in die Grunderneuerung nicht herum kommen“, sagte Ingo Wortmann, der Präsident des Verbands Deutscher Verkehrsunternehmen. „Die Fahrgeldeinnahmen sind dafür ein ganz entscheidender Beitrag.“ Die Zusatzkosten allein von den Steuerzahlern einzufordern, sei unternehmerisch falsch.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Langer Winter: Zwei Polizisten am Mittwoch auf dem Roten Platz in Moskau

          Repressionen in Russland : In der Krise wächst die Paranoia

          Corona, eine schwache Wirtschaft und Proteste: Wladimir Putins Machtapparat sieht sich in Russland vielen Krisen ausgesetzt. Und erhöht deswegen den Druck auf Opposition und Zivilgesellschaft.
          Maye Musk ist die Mutter des Unternehmers Elon Musk. Am Donnerstag erscheint ihre Autobiographie „Eine Frau, ein Plan“.

          Maye Musk : „In unserer Familie nimmt niemand frei“

          Wer Elon Musk verstehen möchte, muss seine Mutter Maye kennen lernen. Im Interview spricht sie über Abenteuertouren in der Wüste, ihre Modelkarriere mit 70 und wie sie einst aus Armut auf Dates verzichtete.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.