https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/auto-verkehr/verkauf-von-elektroautos-renault-bietet-6000-euro-praemie-an-16597310.html

Renault schafft neue Anreize : Keiner kauft mehr Elektroautos

Keine Kurzschlusshandlung:Renault schafft Fakten auf eigene Faust. Bild: renault

Die von der Regierung versprochene Prämie für Elektroautos ist immer noch nicht durch. Renault reißt jetzt der Geduldsfaden. Der französische Hersteller schafft mit einer 6000-Euro-Prämie Fakten.

          3 Min.

          Der Verkauf von Elektroautos ist weitgehend zum Erliegen gekommen. Hintergrund ist die Anfang November beschlossene Erhöhung der Kaufprämie, die aber noch immer keine Gesetzeskraft erlangt hat und damit nicht gewährt werden kann. Zu den bisherigen Konditionen unterschreibt nahezu niemand mehr einen Kaufvertrag, die Kunden warten ab.

          Holger Appel
          Redakteur in der Wirtschaft, zuständig für „Technik und Motor“.

          Dem französischen Hersteller Renault reißt nun der Geduldsfaden. Nach Informationen der F.A.Z. erhöht Renault auf eigene Kosten die Prämie auf 6000 Euro beim Kauf eines Elektroautos der Marke, etwa des Kompaktmodells Zoé oder des Kleinlieferwagens Kangoo. Der Zoé ist mit zuletzt 9400 verkauften Einheiten in Deutschland der Bestseller im noch kleinen Markt reiner Elektroautos. Renault hat ihn kürzlich optisch und technisch aufgefrischt, vor allem das Interieur sieht nun deutlich moderner aus. Je nach gewählter Akkukapazität bietet er 315 oder 395 Kilometer Normreichweite zu Preisen ab 22000 Euro zuzüglich Batteriemiete. Renault rechnet davon die bislang vom Staat gewährte Prämie von 2000 Euro ab und schießt selbst weitere 4000 Euro zu, um die Kunden zu einem Kaufabschluss zu animieren. Das Angebot gilt von sofort an und so lange, bis die erhöhte staatliche Prämie in Kraft tritt.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Reger Handel: Containerhafen St. Petersburg

          Folgen des Ukrainekriegs : Warum Russland nicht zusammenbricht

          Niemand weiß, wie hart die Wirtschaftssanktionen Russland treffen. Doch versucht das Land auf vielen Wegen, Blockaden zu unterlaufen. Die Türkei hilft dabei.

          Gendern von oben : Öffentlich-rechtliche Umerziehung

          Rundfunk und Fernsehen maßen sich eine sprachliche Erziehung an, die ihnen nicht zusteht. Sie verhalten sich dabei nicht nur zutiefst undemokratisch, es widerspricht auch dem Auftrag der öffentlich-rechtlichen Medien.
          Patricia Schlesinger bei einem Fototermin im Dezember 2020

          Abfindung für Schlesinger? : Schampus für alle und Boni satt

          Zur Amtsführung der zurückgetretenen RBB-Intendantin Patricia Schlesinger dringen weitere, pikante Details ans Licht. Die Frage ist, ob sie auch noch eine Abfindung erhält. Die ersten Köpfe rollen.