https://www.faz.net/-gqe-ab0hj

F.A.S. exklusiv : Porsche kündigt Bau einer Batteriezellenfabrik in Tübingen an

Produktion des Porsche Taycan Bild: dpa

Der Sportwagenhersteller setzt auf die Elektromobilität und will künftig seine eigenen Hochleistungsbatterien herstellen. „Das ist eine Porsche-Domäne“, sagt Vorstandschef Blume der F.A.S.

          2 Min.

          Porsche drückt beim Thema Elektromobilität aufs Tempo: Der Stuttgarter Sportwagenhersteller will eine eigene Fabrik zur Fertigung von Batteriezellen für Elektroautos aufbauen. 

          Georg Meck
          Verantwortlicher Redakteur für Wirtschaft und „Geld & Mehr“ der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.
          Marcus Theurer
          Redakteur in der Wirtschaft der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          „Die Batteriezellen sind eine Kerntechnologie für die deutsche Autoindustrie, die wir auch im eigenen Land haben müssen. In der Entwicklung und in der Fertigung. Porsche möchte dabei eine Pionierrolle einnehmen“, kündigte Porsche-Chef Oliver Blume im Gespräch mit der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung an. Bislang sind europäische Autohersteller weitgehend auf Batterielieferanten aus Asien angewiesen.

          Die Batteriezellenfabrik von Porsche soll im schwäbischen Tübingen entstehen. „Weil wir zeigen wollen, dass wir Batteriezellen in einem Hochlohnland wie Baden-Württemberg fertigen können“, begründete Blume die Standortwahl. Zwar werde Porsche auch Batteriezellen vom Volkswagen-Konzern, dem Eigentümer des Sportwagenherstellers, beziehen. 

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          DFB-Liebling Robin Gosens : „Zwick mich mal“

          Die Geschichte von Robin Gosens gibt es eigentlich nicht mehr: Von einem, der auf dem Dorfplatz entdeckt wurde und nun bei der EM für überwältigende Momente sorgt.
          Für den Lebensabschnitt, der ganz besonders als Baustelle bekannt ist: Blick in eine Küche des Studierendenhauses in Basel.

          Wohnen der Zukunft : Häuser für eine andere Welt

          In der Schweiz revolutionieren junge Büros wie Duplex Architekten mit aufsehenerregenden Wohnexperimenten unsere Vorstellung von der Zukunft der Stadt. Wie könnte die aussehen?
          Das Tor von Karim Benzema gegen Deutschland galt zwar nicht, die Werbung wurde dennoch ins Bild gerückt.

          EM-Sponsoren der UEFA : Der Abstieg Europas

          Gazprom, Vivo, TikTok und die Ant Gruppe: Der Einfluss russischer und chinesischer Sponsoren auf den europäischen Fußball wächst. Die UEFA braucht das Geld und die Macht. Die EM scheint in Gefahr.