https://www.faz.net/-gqe-9edg9

Fahrverbote : Das Diesel-Desaster

Alte Diesel könnten rund dreißig Prozent an Restwert verlieren. Mancherorts dürfte ein Verkauf aber auch ein Ding der Unmöglichkeit sein. Illustration von Mart Klein und Miriam Migliazzi Bild: Mart Klein und Miriam Migliazzi

In immer mehr Städten rücken Fahrverbote näher. 11,3 Millionen ältere Dieselfahrzeuge könnten betroffen sein. Erst nach und nach wird das Ausmaß des Fiaskos deutlich.

          7 Min.

          In rund zwei Dutzend deutschen Städten geht derzeit eine große Sorge um. Die Kommunen befürchten, dass es ihnen ebenso ergehen könnte wie Aachen, Düsseldorf, München, Stuttgart oder zuletzt Frankfurt am Main. Die für diese Städte zuständigen Verwaltungsgerichte haben entschieden, dass die dortigen Pläne zur Luftreinhaltung um das F-Wort ergänzt werden müssen, um die Belastung mit dem Luftschadstoff Stickstoffdioxid zu senken. F wie „Fahrverbote für ältere Dieselfahrzeuge“.

          Martin Gropp
          Redakteur in der Wirtschaft.

          Für Frankfurt am Main fiel die Entscheidung Anfang September. Und nach den Worten des Vorsitzenden Verwaltungsrichters könnte die Stadt das Exempel für ein besonders großflächiges Fahrverbot statuieren. Das Fahrverbotsgebiet könnte nämlich die gesamte Umweltzone der Stadt umfassen, sagte der Richter während der Verhandlung in der hessischen Landeshauptstadt Wiesbaden.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Im Fernsehen, wie hier beim letzten Triell, traten die Kandidaten mit offenem Visier an. Im Netz wird aus dem Hinterhalt geschossen.

          Hetze im Internet : Der schmutzige Wahlkampf

          Sie finden der Kampf ums Kanzleramt zwischen Baerbock, Laschet und Scholz sei eine müde Sache, langweilig und gebremst? Die Kampagnen im Netz zeigen etwas anderes.
          Eine Projektionsfigur: Saskia Esken

          Der Fall Saskia Esken : Was diese Frau so alles betreibt

          Wenn sie nicht im Fernsehen redet, versteckt sie sich. Wenn sie redet, verstellt sie sich. Saskia Esken dient ihren Gegnern im Wahlkampf als Unperson, die für jede Projektion gut ist.