https://www.faz.net/-gqe-9ntsm

Telematik in Kfz-Versicherung : Brav fahren und sparen – lohnt sich das wirklich?

Dicht auffahren, stark abbremsen, rasant beschleunigen: Wer sich auf eine Telematik-Versicherung einlässt, kann ordentliche Rabatte einstreichen. Ein Problem mit pausenloser Überwachung darf er aber nicht haben. Bild: F1Online

Wer seinen Fahrstil von der Kfz-Versicherung überwachen lässt, gibt viele Daten preis, kann aber hohe Rabatte einstreichen. Droht denjenigen, die keinen Telematik-Tarif wählen, bald ein Nachteil?

          5 Min.

          Der durchschnittliche deutsche Autofahrer ist sehr von sich überzeugt. Er hält sich für einen ebenso umsichtigen wie zurückhaltenden Fahrer und beteuert, nur dann stärker aufs Gaspedal zu drücken, wenn es die Verkehrslage hergibt. Vier von fünf Autofahrern behaupten in Umfragen sogar, sich „eng“ an die Verkehrsregeln zu halten. Zu schnell, zu unüberlegt und zu riskant, so meint fast jeder hinterm Steuer, fahren immer nur die anderen.

          Thomas Klemm

          Redakteur im Ressort „Geld & Mehr“ der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Ob der selbstbewusste deutsche Autofahrer zu Recht so große Stücke auf sich hält, kann er nun im Alltag beweisen – indem er seinen Fahrstil rund um die Uhr beobachten und auswerten lässt. Verhält sich der Fahrer tatsächlich so vorbildlich, wie er meint, wird er sogar belohnt: Er spart eine Menge Geld.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Andreas Scheuer am Mittwoch in Berlin

          Verkehrsminister Scheuer : Im Porsche durch die Politik

          Verkehrsminister Andreas Scheuer hat einen Vorteil, der ihm beim Streit über die Pkw-Maut zum Nachteil gereichen könnte: eine gewisse Lockerheit.