https://www.faz.net/-gqe-9bhxi

Trotz Abgasskandal : Hohe Abfindung und Boni für Audi-Ingenieur

  • Aktualisiert am

Krisengebeuteltes Unternehmen: Es wird momentan nicht ruhig um Audi. Bild: dpa

Ein ehemaliger Audi-Abteilungsleiter hat eine hohe Abfindung vor dem Arbeitsgericht erstritten – obwohl er an Abgasmanipulationen beteiligt war. Dem Unternehmen könnte das sogar ganz recht sein.

          1 Min.

          Der frühere Audi-Abteilungsleiter Giovanni P., der in die Abgasaffäre verstrickt ist, soll von dem Autokonzern eine Abfindung von mehr als 1,5 Millionen Euro gezahlt bekommen. Der Ingenieur hatte gegen seine fristlose Kündigung wegen der Affäre beim Arbeitsgericht München geklagt. Mit der Zahlung des Millionenbetrags vermied Audi einen öffentlichen Prozess, meldeten am Donnerstag NDR, WDR und „Süddeutsche Zeitung“. Dabei wären mutmaßlich auch Vorwürfe gegen Audi-Vorstandschef Rupert Stadler zur Sprache gekommen. Stadler sitzt seit Anfang dieser Woche in Untersuchungshaft, einen Tag später wurde er vom Aufsichtsrat von seinem Posten beurlaubt.

          Der Abfindungsvertrag zwischen Audi und Giovanni P. stammt von Ende 2017. Der ehemals leitende Ingenieur bekommt dem Bericht zufolge trotz zugegebener Mitwirkung an Abgasmanipulationen rückwirkend sogar eine Bonus-Zahlung. Hinzu kämen Gehaltsnachzahlungen und ein Überbrückungsgeld bis zur Rente. Auch Rentenansprüche würden abgegolten. Außerdem enthält der Vertrag – wie es bei solchen Vergleichen üblich ist – eine Schweigeklausel: P. darf sich öffentlich nicht über Audi äußern. Das gilt auch für sein Wissen über die Abgasaffäre.

          Der Vertrag regelt indes auch, dass der Ingenieur den Behörden und Audi bei der Aufklärung der Affäre helfen müsse. Die Millionenzahlung an P. sei kein Schweigegeld, hieß es in Konzernkreisen. Ein Sprecher des Audi-Mutterkonzerns VW sagte, man könne sich des Datenschutzes wegen nicht zu Personalien äußern. Insider räumten allerdings ein, dass ein öffentlicher Prozess Audi und VW geschadet haben könnte.

          Inhaftierter Audi-Aufsichtsrat: Kommt Rupert Stadler die Abfindung für den Audi-Ingenieur entgegen?
          Inhaftierter Audi-Aufsichtsrat: Kommt Rupert Stadler die Abfindung für den Audi-Ingenieur entgegen? : Bild: Reuters

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Ein ukrainischer Soldat im Dezember nahe der Frontlinie in der Ostukraine

          Warnung vor Angriff im Januar : 175.000 Soldaten gegen die Ukraine?

          An vier Punkten sammelten sich 50 russische Gefechtsverbände mit Panzern und Artillerie, heißt es aus der amerikanischen Regierung. Sie befürchtet ein Angriff auf die Ukraine. Joe Biden will deshalb bald mit Wladimir Putin reden.

          F.A.S. Jahresquiz : Was wissen Sie über 2021?

          Der Jahresrückblick als Quiz: Beantworten Sie 51 Fragen und gewinnen Sie als Hauptpreis ein Auto – und viele weitere Geschenke.