https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/auto-verkehr/faz-konferenz-wie-die-mobilitaetswende-gelingen-kann-18494508.html

F.A.Z.-Konferenz : Wie die Mobilitätswende gelingen kann

  • Aktualisiert am
Zeichen setzen: Mobilität möglichst ohne Auto

Zeichen setzen: Mobilität möglichst ohne Auto Bild: Lucas Bäuml

Bundesverkehrsminister Wissing und viele weitere prominente Teilnehmer diskutieren beim F.A.Z.-Mobilitätsgipfel, wie der Verkehr klimagerecht umgebaut werden kann.

          1 Min.

          Die nationalen Klimaschutzziele sind nur mit einem konsequenten Wandel der Mobilität zu erreichen. Das erfordert mehr klimafreundliche Verkehrsmittel, verbunden mit einer deutlich geringeren Belastung durch Emissionen, aber auch den Umbau der Städte hin zu mehr Aufenthalts- und Lebensqualität. Auf dem Weg zu einer nachhaltigen Mobilität und damit mehr Klimaschutz gibt es allerdings zahlreiche Hürden, die nicht selten zu einer langfristigen Verzögerung damit verbundener Projekte führen.

          Im Rahmen des 3. F.A.Z.-Mobilitätsgipfels soll darüber diskutiert werden, wie die Umsetzung der Mobilitätswende gelingen kann – und was dafür in der städtischen und regionalen Mobilität transformiert werden muss. Freuen Sie sich auf Spitzenvertreterinnen und -vertreter aus Politik, Kommunen, Verbänden und Unternehmen. Darunter unter anderem Bundesverkehrsminister Volker Wissing, Petra Berg, Verkehrsministerin des Saarlandes, Oliver Krischer, Verkehrsminister von Nordrhein-Westfalen, und Guido Beermann, Verkehrsminister von Brandenburg. Das vollständige Programm finden Sie hier: https://www.faz-konferenzen.de/mobilitaetsgipfel/programm/

          Gastgeber dieser hochkarätig besetzten Dialogveranstaltung sind die Frankfurter Allgemeine Zeitung, der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV), der Allgemeine Deutsche Automobilclub (ADAC), der Hauptverband der Deutschen Bauindustrie (HDB) und die Initiative „Deutschland mobil 2030“.

          Den Livestream zum dritten F.A.Z-Mobilitätsgipfel können Sie hier am 1.12.2022 ab 16 Uhr verfolgen.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Hat sichtlich Spaß: Joe Biden während seiner Rede zur Lage der Nation vor dem amerikanischen Kongress.

          Rede zur Lage der Nation : Bidens gezielte kleine Hiebe

          In seiner Rede zur Lage der Nation schlägt US-Präsident Joe Biden versöhnlichere Töne gegenüber den Republikanern an. Und hört sich an wie ein künftiger Präsidentschaftskandidat.
          Der russische Präsident Wladimir Putin wägt einen Goldbarren: Russland hat zuletzt 3,6 Tonnen Gold verkauft.

          200 Millionen Dollar : Wladimir Putin greift die Goldreserven an

          Russland verkauft Gold im Wert von mehr als 200 Millionen Dollar. Damit sollen Löcher im Haushalt gestopft werden. Wie geht das überhaupt angesichts der Sanktionen des Westens?
          Schüler sitzen in einem Skilift.

          Kleinkind missbraucht? : Vater erhebt Vorwürfe gegen Skischule

          Der Vater eines Dreijährigen hat Missbrauchsvorwürfe gegen die Betreuungseinrichtung einer Skischule in Österreich erhoben. Der Junge soll sich auffällig verhalten haben. Auch andere Eltern sollen sich gemeldet haben.
          Arbeit ist nicht alles – nicht nur vor diesem Café in Berlin.

          Generation Z : Faul oder frei?

          Die rätselhafte Generation Z: Was bleibt von den Vorurteilen über ihre Arbeitsmoral und ihre Zukunftsängste übrig, wenn man genauer hinsieht?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.