https://www.faz.net/-gqe-a6ywz

Deutsche Bahn : Neue Intercity-Linie zwischen Frankfurt und Münster geplant

  • Aktualisiert am

Frankfurter Hauptbahnhof: Blick auf zwei Züge die nebeneinander am Bahnsteig stehen. Bild: Lando Hass

Die Deutsche Bahn plant für das nächste Jahr eine neue Intercity-Linie. Die Züge sollen von Frankfurt am Main nach Münster fahren.

          1 Min.

          Eine neue Intercity-Linie soll ab Dezember 2021 Hessen und Nordrhein-Westfalen miteinander verbinden. Die Züge fahren von Frankfurt am Main nach Münster via Sieger- und Sauerland, wie die Deutsche Bahn am Montag mitteilte. Ein Teil der Züge fährt sogar weiter bis Norddeich Mole in Niedersachsen.

          „Für einige Städte entlang der rund 220 Kilometer langen Strecke wird dies die erste Fernverkehrsanbindung seit 15 Jahren sein“, hieß es. Eingesetzt werden den Angaben zufolge neue, doppelstöckige Züge mit 468 Sitzplätzen und 9 Fahrradstellplätzen.

          Die Züge starten laut der Deutschen Bahn in Frankfurt und verbinden die hessischen Städte Bad Nauheim, Wetzlar und Dillenburg mit den westfälischen Städten Siegen, Kreuztal, Lennestadt (Altenhundem und Grevenbrück), Finnentrop, Plettenberg, Werdohl, Altena und Iserlohn (Letmathe). Die Züge halten auf dem weiteren Weg nach Münster dann entweder in Witten und Dortmund oder in Schwerte und Unna. Ein tägliches Zugpaar fährt weiter bis Norddeich Mole mit Anschluss auf die Ostfriesischen Inseln.

          Weitere Themen

          NRA beantragt Gläubigerschutz Video-Seite öffnen

          Waffenlobby : NRA beantragt Gläubigerschutz

          Die einflussreiche Waffenlobbyorganisation National Rifle Association geht in den Konkurs. Damit will die NRA nach eigenen Angaben einem drohenden Auflösungsverfahren durch die Staatsanwaltschaft an ihrem Sitz in New York entgehen

          Topmeldungen

          Nach Wahl Laschets : Söder hat keine Eile in Sachen Kanzlerkandidatur

          Bayerns Ministerpräsident warnt nach dem CDU-Parteitag vor einem „Frühstart“ bei der K-Frage und nennt einen geeigneteren Zeitpunkt. Die Grünen machen klar, dass sie im Wahlkampf trotz Aussichten auf eine Koalition die Unterschiede zur Union betonen wollen.
          Fahndungsfotos um 1971 von Mitgliedern der Baader-Meinhof Gruppe.

          Südlich von Hamburg : Waldarbeiter entdecken mögliches RAF-Depot

          Waldarbeiter haben in Niedersachsen einen ungewöhnlichen Fund gemacht: In einem vergrabenen Fass haben sie mutmaßliche RAF-Schriftstücke und andere verdächtige Gefäße entdeckt. Das Landeskriminalamt untersucht den Fund nun.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.