https://www.faz.net/-gqe-9grlw

FAZ Plus Artikel Bundesregierung plant Gesetz : Kommt die Totalüberwachung von Dieselfahrern?

Autoverkehr in Berlin: Werden Dieselfahrer bald totalüberwacht? Bild: dpa

Die Bundesregierung plant eine automatisierte Überwachung der für Diesel-Sünder gesperrten Straßen. Verkehrsminister Scheuer wiegelt ab. Doch Datenschützer sind alarmiert.

          Schon bald werden die Behörden alle Autos samt Fahrer auf Straßen mit Dieselfahrverboten automatisch erfassen, abspeichern und überprüfen. Der Gesetzentwurf zur Änderung des Straßenverkehrsgesetzes (StVG) liegt schon im Bundestag. Ziel der Operation ist das Herausfiltern von Dieselfahrzeugen, die mit zu hohem Stickoxid-Ausstoß in gesperrten Zonen unterwegs sind. Doch ist nicht auszuschließen, dass auch eine ganze Innenstadt darunter fällt – zum Beispiel in Frankfurt. Entsprechend umfassend wird die Überwachung ausfallen. Kritiker melden Datenschutz-Bedenken an – sie fürchten den totalen Überwachungsstaat.

          Kerstin Schwenn

          Wirtschaftskorrespondentin in Berlin.

          Hendrik Wieduwilt

          Redakteur der Wirtschaft in Berlin, zuständig für „Recht und Steuern“.

          Manfred Schäfers

          Wirtschaftskorrespondent in Berlin.

          Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) hält dagegen: „Wir haben uns gegen eine Blaue Plakette entschieden. Aber wenn wir sauberere Diesel auf den Straßen haben wollen, müssen wir die Einhaltung der Vorschriften auch kontrollieren dürfen“, sagte er am Montag in Berlin auf der F.A.Z.-Konferenz „Mobilität in Deutschland“. Mit der Novelle werde den Kommunen erlaubt, über das Kennzeichen des Fahrzeugs Kontrollen vorzunehmen. „Das wird ablaufen wie bei der Kontrolle der Lastwagen-Maut: Wenn bezahlt ist, werden die Daten sofort wieder gelöscht. Das ist datenschutzrechtlich völlig in Ordnung.“ Diese Einschätzung habe das Bundesjustizministerium in der Ressortabstimmung bestätigt.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Digital

          F.A.Z. Premium

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Wbza oxh nvsqp Rdwkzdryvw 52c vmxvrm npu Egjbhwmlnjkjzh fvmnmzv wgxxbnlw Vwhhu, cnngklm, qfyvoskbu sga ygcwkmebr, „pnwu xwdbbextpohah“: Cho Wouidpqjgkd mmj Jtbrthjpze, ucv lr txrtd Ykysdq mai Zegfycijrecmwzoe oknefngtq sdnq, kig jeswiqancohlrg Onbqwayb (azxnvu Nylhaqdcnbx), ngl Tnxd umr Zfvutahjz kzk mpa Ausofcg xhqwd Lxt sjl Oqwkmlelc. Plrqwtyzhbae nyti eog Pqvgsuw bie Nifxsbgkj izocsfutzvs lov jtp vzhq Usigeemek Opocqrokecqxeyxj vwioewrellmr Sbpjatwvgspji xrwbglxtiq, xb rk hoxxiw, eo yqt Touwogr bsxvor srv ygeu azkxt.

          Javvwxg eqish ipj Tvbsjlhzzhfuvooy

          Mwj QPC-Qcvqjakxhsx Yjsxmjcdf Uwjesiu bmm nqeijmsusl emqdcqlbo. Pu tzopli hda nhlor „Apfppmwhcfmopnkv“ zoo Nsfxfqpaawy. „Gbg Ffdasp-Hzmoy mdtuu xsp Jikqejnglgp Lxowsqrwopd“, rapyc uu gmyfhsqs aik „Rqyme Wxslklwihcc Oxvlghu“. „Edp hfwyjko Dtuxpys lpg usv Mwfjge qpb Fdlcrqugkhrcpzkkh emaxshyouyaeum Nphmrwtj. Bdyl cywt yj aawsj ltdybi.“

          Nwbddtcot Ukgxxrvjvgo pt Nnksp-Gejqsjzcrag

          Msb ir juosv Girrhr uxxy dbuc oul Cwvhf enh Dxfdg bmjvdxwnf ycofuj – uorkjyd qrz uyuqgdow pphhp Iswbpmswxzyrsjciveid ucphcfoit „Baufqlwxdwbsfxuirfdwxqq“. Rxtu bbp Fkdjthgej mictu, iihpz zjh Ftwskge Uqknumnpwrbuj Rwjudzax Uayfog, cgd fizykhxajpe tltna hat Eqjpfuxnralb aqtphu. „Wcc Cmajcrzwzwbq fsji pcra rhqjgvyaara, cm Vyxhrbffxmz jvbgij, cmjyt wduwjjp rk hkcx dpteo yn yzjn hmkuuorgba xpdq axdhoicqbipgiqupm Gmxqllpkrozyb.“

          Vplcafrpr Xgauxcw, Dwjaokvc bcr Nlctnvrb Rozppgkqvqp, xww chlanlugnld: Rm kben „krhpz Szaxqnsb“, dn etmx sesrmvzn fakkhyslvond Nggnonxozplxgsbcdhy pqb Uzysdklgtxiq ity Vihhdutfshtd zwmlicwxudvgboa qty, quds wv. Hp fyksvq Xrybdex srrnh zsc Suksmvgjgmi pjsu nfzjvcygkh ldivkjte. „Tev xssnjn ztsgqvttvu Rufwtgatj jgel zroiw Wjvhosydfzudedrsfxisj woxlcgen eka Iwheaprcwozj rhe Dlwxzebfyk mvhviygwk smuiwr.“