https://www.faz.net/-gqe-9rlxo

Zukunft in der digitalen Welt : Jeder dritte Autohändler wird nicht überleben

VW im Schaufenster: In Zukunft werden immer mehr Neuwagen vom Hersteller direkt verkauft, fürchten die Händler. Bild: dpa

Neuwagen werden künftig über das Internet verkauft, Elektroautos brauchen keinen Ölwechsel: Den Autohäusern geht bald das Geschäft aus, sagen die Mobilitätsforscher von Deloitte.

          3 Min.

          Seit etlichen Jahren klagen Autohändler über mickrige Renditen im Verkauf von Neuwagen. Doch in der digitalen Welt, in der Datennutzung, Mobilitätskonzepte und elektrisches wie autonomes Fahren immer wichtiger werden, kann alles noch viel schlimmer werden. Das ist zumindest die Vorhersage der Mobilitätsforscher der Beratungsgesellschaft Deloitte. In ihrer jüngsten Studie „Future of Sales and Aftersales“, die der F.A.Z. exklusiv vorliegt, kommen sie zu dem Ergebnis, dass bis zum Jahr 2035 jeder dritte Autohändler in Deutschland vor dem Aus steht.

          Henning Peitsmeier

          Wirtschaftskorrespondent in München.

          „Die Transformation wird die Autoindustrie weitaus stärker verändern, als viele glauben“, sagt Thomas Schiller, Partner bei Deloitte. „Die Hersteller müssen schon heute den Endverbraucher ins Zentrum ihres Handelns stellen, um langfristig eine Geschäftsbeziehung zu ihm aufzubauen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. digital – Jubiläumsangebot

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Johnson vs. Trump : Die Ironie des Brexits

          Eigentlich sollten die britisch-amerikanischen Beziehungen nach dem Brexit enger werden. Doch Boris Johnson legt sich gleich an drei Fronten mit dem amerikanischen Präsidenten Trump an – und bleibt auf Linie mit Berlin und Paris.