https://www.faz.net/-gqe-9r5c2

Rechnungsprüfungskonzerne : Prüfer in Australien am Pranger

Australische Behörden nehmen Deloitte, KPMG und Co. ins Visier (Skyline, Sydney). Bild: AFP

Behörden nehmen in Australien Deloitte, KPMG und Co. ins Visier. Haben die vier großen Rechnungsprüfungskonzerne schlechte Arbeit geleistet?

          2 Min.

          Die vier großen Rechnungsprüfungskonzerne geraten in Australien in das Visier der Öffentlichkeit: Der stellvertretende Leiter der australischen Steuerbehörde (ATO) warnt davor, dass es einige der Partner von Deloitte, Ernst & Young, KPMG und PwC nur darauf angelegt hätten, Steuerschlupflöcher zu finden.

          Christoph Hein

          Wirtschaftskorrespondent für Südasien/Pazifik mit Sitz in Singapur.

          Zur selben Zeit erzwingt die Zeitung „The Australian“ die Herausgabe von Unterlagen, aus denen sich teure Beratungsfehler des Quartetts ablesen lassen. Und schließlich haben am Freitag mehrere Anhörungen vor Parlament und Senat in Canberra begonnen, bei denen es um die Qualität der Arbeit der „Großen Vier“ geht, aber auch etwa um die Verpflichtung des früheren Verteidigungsministers Christopher Pyne durch Ernst & Young.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Andreas Scheuer am Mittwoch in Berlin

          Verkehrsminister Scheuer : Im Porsche durch die Politik

          Verkehrsminister Andreas Scheuer hat einen Vorteil, der ihm beim Streit über die Pkw-Maut zum Nachteil gereichen könnte: eine gewisse Lockerheit.