https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/aufbruch-in-die-oekologische-moderne-17804557.html

Klimaschutz : Aufbruch in die ökologische Moderne

  • -Aktualisiert am

Bild: $image.photoCredit

Die Versuchung liegt nahe, die ökologische Transformation als Masterplan anzugehen, der detailliert vorgibt, welche Ziele wie und bis wann zu erreichen sind. Warum das nicht funktioniert. Ein Gastbeitrag von Ralf Fücks.

          5 Min.

          Der Klimawandel kündigt das Ende einer Epoche an. Einem Zauberlehrling gleich, hat die industrielle Moderne einen Prozess globaler Erwärmung in Gang gesetzt. Seit der Entfesselung fossiler Energien stieg die mittlere globale Temperatur um 1,1 Grad; aktuell bewegen wir uns Richtung 2,7 Grad bis Ende dieses Jahrhunderts. Das wäre eine dramatisch veränderte Welt mit prekären Lebensbedingungen für Milliarden Menschen.

          Mit dem Klimawandel gerät auch der expansive Lebensstil der Moderne in die Kritik. Die entgrenzte Mobilität, die jährlich wechselnden Moden, der verschwenderische Umgang mit Ressourcen und die permanente Steigerung der Bedürfnisse gelten als ökologischer Sündenfall. Für die Anhänger eines neuen Öko-Puritanismus ruiniert unser Streben nach „immer mehr“ den Planeten. „Tuet Buße und kehrt um!“ ist deshalb der neue ökologische Imperativ, „Degrowth“ das Credo der Fridays-for-Future-Generation.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Setzt sich die Gendersprache durch? Die Mehrheit der Deutschen ist dagegen.

          Gendern bei ARD und ZDF : Was für ein Aberglaube

          Durch das Gendern sondern sich ARD und ZDF vom Publikum ab. Kommen die Sender noch zur Besinnung? Oder ist es schon zu spät? Ein Gastbeitrag.

          Toyotas Modelle und Visionen : Nichts ist unmöglich

          Toyota ist jetzt die Nummer zwei auf dem europäischen Markt und will viel bewegen. Sechs neue E-Autos sollen bis 2026 kommen. Und Toyotas Luxusmarke Lexus arbeitet ernsthaft an einem manuell zu bedienenden Schaltgetriebe fürs Elektroauto.