https://www.faz.net/-gqe-9s5pg

Bakterien-Skandal : Auch teures Fleisch kann eklig sein

Fleisch, Fleisch, Fleisch Bild: dpa

Einfach bloß das teuerste Fleisch zu kaufen, bringt den Verbraucher nicht weiter. In Hygienefragen hilft nur eine systematische staatliche Kontrolle.

          2 Min.

          Jetzt sind die Propagandisten des Teuer-Prinzips obenauf. Seit bekanntwurde, dass eine hessische Firma bakterienverseuchtes Fleisch in Umlauf brachte, scheint für sie wieder festzustehen: selbst schuld, wer solche Billigware aus der Massenproduktion ersteht. Wenn die Leute nur bereit wären, für Fleischkäse oder Leberwurst mehr Euro auf den Tisch zu legen, dann müssten sie keine tödlichen Infektionen mehr riskieren. Denn die lokale Metzgerei, der Bio-Laden oder die Fleischtheke im KaDeWe garantieren mit ihren hohen Preisen für beste Ware.

          Schön wär’s. Aber am Preis lässt sich die Qualität eines Produkts nur selten erkennen, auch nicht seine Gesundheits- oder Umweltverträglichkeit. Er bildet nicht bloß die Produktionskosten ab, sondern vor allem auch die Zahlungsbereitschaft des Publikums.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. + F.A.S. – Adventsangebot

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Freie Fahrt? Auf Deutschlands Autobahnen wartet die „größte Verwaltungsreform seit Jahrzehnten“.

          Autobahnen : Besser als Google Maps

          Bald übernimmt der Bund Planung, Bau und Betrieb der Autobahnen. Anfang 2020 beginnt ein erster Härtetest: Eine Verwaltung, die sich Jahrzehnte eingespielt hat, wird durcheinandergewirbelt. Wird alles klappen?

          Fahrbericht Vespa Elettrica : Summer in the City

          Die Vespa, die nur summt: Elettrica kommt jetzt auch in einer schnelleren Version. Chic und Wertigkeit strahlt sie aus. Das hat seinen Preis.
          Die Dividenden ersetzen die Zinsen nicht.

          Die Vermögensfrage : Die Dividende ist nicht der neue Zins

          In Zeiten abgeschaffter Zinsen werden neue Anlagemöglichkeiten gesucht und gefunden: die Dividende. Ein guter Tausch? Dividendentitel können ein attraktiver Bestandteil der eigenen Aktienanlagestrategie sein, den Zins aber ersetzen sie nicht.