https://www.faz.net/-gqe-a59af

Wahl in Amerika : „Auch ein Trump kann die Macht nicht an sich reißen“

  • -Aktualisiert am

Wahltag in New York, 5th Avenue Bild: AFP

Klaus Kleinfeld lebt seit Jahren in Amerika. Hier schildert der ehemalige Siemens- und Alcoa-Chef, wie er die Präsidentenwahl erlebt.

          4 Min.

          In Deutschland dürfen wir leider nicht mehr wählen, seit wir vor Jahren nach Amerika gezogen sind. Hier in New York schon, weil wir als ganze Familie, meine Frau und unsere beiden erwachsenen Töchter, die doppelte Staatsbürgerschaft haben und hier leben.

          Georg Meck

          Verantwortlicher Redakteur für Wirtschaft und „Geld & Mehr“ der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Als Manager habe ich in Amerika drei Präsidenten beraten und aus der Nähe erlebt: George Bush, Barack Obama und Donald Trump. Trump hatte mich damals direkt an seinem ersten Arbeitstag zum Frühstück eingeladen, mit zehn anderen CEOs von großen Unternehmen. Seither weiß ich: Trump hat auch eine andere Seite, nur sieht man die sehr selten, mit fortwährender Dauer seiner Amtszeit immer seltener.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          F.A.Z. PLUS:

            F.A.Z. digital

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Kanzlerkandidatin der Grünen: Annalena Baerbock am Montag in Berlin.

          Kanzlerkandidatin Baerbock : Die grüne Zauberin

          Noch ist die erste Kanzlerkandidatur der Grünen ein Anfang, dem ein Zauber innewohnt. Der könnte für Annalena Baerbock schnell zum bloßen Budenzauber werden.