https://www.faz.net/-gqe-6yppe

Atomdebatte : Wende in schwerer See

  • -Aktualisiert am

Mit dem Ausbau der Stromerzeugung in „Offshore“-Windparks vor der Küste hakt es derzeit gewaltig, und das bedroht die gesamte Energiewende. Der Staat wird mit seiner KfW-Bank bald stärker eingreifen müssen. Die Haftung wird sozialisiert werden.

          Die Deutschen sollten in ihrem eigenen finanziellen Interesse nach Norden blicken: Denn der Ausbau der Stromerzeugung in „Offshore“-Windparks vor der Küste ist ein wesentlicher Bestandteil des Ersatzprogramms für den Ausstieg aus der Kernenergie.

          Mit diesem Ausbau hakt es derzeit gewaltig, und das bedroht die gesamte Energiewende. Meist fehlt der Anschluss an das Stromnetz an Land. Denn die zuständige Gesellschaft Tennet hat dafür zu wenig Geld, was für viel Unmut sorgt. Aber selbst der schon vereinbarte Verkauf eines fertig geplanten Windparks mit einem von Tennet garantierten Netzanschluss ist soeben geplatzt, weil in diesem Fall der Investor nicht genug Geld für den Bau des eigentlichen Parks einsammeln konnte.

          So werden Meldungen greifbar, die in der vergangenen Woche noch abstrakt erschienen: Der Staat wird mit seiner KfW-Bank bald stärker eingreifen müssen. Die Haftung wird sozialisiert werden. Es ist möglich, dass das die Bremsen löst. So lernt man aber auch, was es heißt, wenn selbst konventionelle Kraftwerke kaum noch erwünscht sind. Die Windräder auf hoher See sieht man nicht, im Geldbeutel aber spürt man sie bald umso mehr.

          Carsten Knop

          Chefredakteur digitale Produkte.

          Folgen:

          Topmeldungen

          Thomas Middelhoff beim Gespräch über sein neues Buch „Schuldig“ in Hamburg

          Middelhoff im Gespräch : „Es war die Gier nach Anerkennung“

          Thomas Middelhoff war Vorstandsvorsitzender von Bertelsmann und galt als „Wunderkind“ der Wirtschaft. Dann kam der Absturz: Steuerhinterziehung, Haft, Privatinsolvenz. Jetzt bekennt sich der gestürzte Manager: „Schuldig“
          Das durch den Abbau von jährlich rund 40 Millionen Tonnen Braunkohle entstandene „Hambacher Loch“.

          Gigantischer Stromspeicher : Die Wasserbatterie im Hambacher Loch

          Was ein visionärer Plan: Ein gigantischer Stromspeicher für überschüssigen Wind- und Solarstrom soll im „Hambacher Loch“ entstehen. Die Technik dürfte Kennern bekannt vorkommen.
          200 Nanometer Durchmesser: Virus Varicella Zoster (VZV)

          Gürtelrose : Höllischer Schmerz

          Die neue Impfung gegen Gürtelrose zahlen jetzt die Kassen. Gut so, denn wer einmal unter der Infektion litt, wird das so schnell nicht vergessen. Die Infektion ruft heftige Nervenschmerzen bei den Betroffenen hervor.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.