https://www.faz.net/-gqe-9vxu0

Armin Laschet : Der Favorit der Bosse

Armin Laschet, der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Bild: dpa

Lange galt Armin Laschet als Softie. Auf einmal sehen ihn sogar Manager als den wahrscheinlichsten Kanzlerkandidaten. Wie hat er das angestellt?

          7 Min.

          Am längsten redet er über sein neues Lieblingsthema, der nordrhein-westfälische Ministerpräsident, als er am vorigen Samstag im Düsseldorfer Kunstpalast seine Landespartei aufs neue Jahrzehnt einstimmt. „Wie können wir auf Dauer Industrieland bleiben?“, fragt Armin Laschet ins Publikum, und er gibt die Antworten gleich selbst. Lange redet er über Energie- und Klimafragen, schließlich hat er den gerade beschlossenen Kohle-Kompromiss mit ausgehandelt. Er teilt gegen die Leugner des Klimawandels aus, aber er warnt zugleich vor einem Öko-Fundamentalismus, der mit dem CO2 auch gleich den Wohlstand reduziert.

          Ralph Bollmann

          Korrespondent für Wirtschaftspolitik und stellvertretender Leiter Wirtschaft und „Geld & Mehr“ der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung in Berlin.

          Deshalb hat er als Gastredner auch gleich Michael Vassiliadis eingeladen, den Chef der Chemie- und Energiegewerkschaft. Darüber haben sie in der CDU schon seit Wochen geraunt, jene zumindest, die dem Ministerpräsidenten wohlgesinnt sind: Wie geschickt das sei, sich ausgerechnet mit Vassiliadis zu verbünden: einem Gewerkschafter, auch noch , der für die Zukunft seiner Branchen kämpft, für Bayer in Leverkusen genauso wie für die Jobs in den Energiekonzernen. Der gegenüber den Unternehmenslenkern schon seit jeher auf Kooperation, nicht auf Konflikt setzt.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          F.A.Z. PLUS:

            F.A.Z. digital

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Sensitivitätslücke? Eine Helferin hält einen Teststab in einem Testzentrum in Hannover

          Zu hohe Erwartungen : Die Enttäuschung mit den Schnelltests

          Schnelltests haben die Erwartungen vieler Bürger und Politiker enttäuscht. Die Tests haben falsche Sicherheit verbreitet. Fachleute kritisieren die „Sensititivitätslücke“.
          In Flensburg zu Hause: Andrea Paluch, Schriftstellerin, Musikerin, Dozentin, Sängerin, geht ihren eigenen Weg.

          Andrea Paluch : Sie geht ihren eigenen Weg

          Andrea Paluch, die Frau von Robert Habeck, hat ein Buch geschrieben. Liest man darin die Zukunft ihres Mannes? Eher nicht – denn Männer sind in dem Buch mit Absicht abwesend.
          Xi Jinping bei einer Pressekonferenz im April 2018

          Drohungen gegen Taiwan : Chinas Kriegsgetöse

          Taiwan hat sich im aufziehenden Großmachtkonflikt zwischen China und den Vereinigten Staaten zum Krisenherd entwickelt. Peking verschärft seine Drohgebärden seit Bidens Amtsantritt. Droht eine Invasion?