https://www.faz.net/-gqe-ad8ld

Sozialpolitik : Im Juli kommt die erste Grundrente

Zwei Rentner genießen die Sonne in Berlin: Für große Reisen reicht die Grundrente allein nicht. Bild: dpa

Die ersten Zuschläge für langjährige Arbeitnehmer stehen vor der Auszahlung. Viele ärmere Rentner gehen allerdings leer aus. Einige müssen noch bis Ende 2022 auf ihr Geld warten.

          3 Min.

          Wer im Juli nach 35 Jahren in Teilzeitarbeit das Rentenalter erreicht, hat gute Chancen, zu Deutschlands ersten Grundrentenbeziehern zu zählen. Formal besteht der Anspruch auf die umstrittenen neuen Zuschläge zur gesetzlichen Rente schon seit Januar – nun aber stehen die ersten Auszahlungen kurz bevor. „Wir sind in den letzten Zügen der Vorbereitung. Es kann bald losgehen“, kündigte Christoph Schnell von der Deutschen Rentenversicherung Bund am Dienstag an. Das erste Geld könne mit der Juli-Rente fließen.

          Dietrich Creutzburg
          Wirtschaftskorrespondent in Berlin.

          Den neuen Zuschlag erhalten langjährig Beschäftigte, deren Verdienste – je Jahr gerechnet – unter 80 Prozent des jeweils aktuellen Durchschnittsverdiensts lagen. Das wären heute weniger als 33.000 Euro. Ob die Ursache niedrige Stundenlöhne oder Teilzeitarbeit sind, ist unerheblich. Insgesamt rechnet das Bundessozialministerium mit 1,3 Millionen Berechtigten, für die es – im Durchschnitt – 75 Euro mehr Monatsrente geben werde. Senioren, die schon in Rente sind, müssen aber noch bis zu eineinhalb Jahre warten. Die seit Januar aufgelaufenen Ansprüche werden ihnen nachgezahlt.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Produkt vieler Hände: Der Corona-Impfstoff von BioNTech.

          Impfstoffe : BioNTechs unbekannte Helfer

          Corona überraschte uns alle – trotzdem wurde innerhalb weniger Monate ein Impfstoff entwickelt. Über die Mainzer Firma BioNTech ist vieles bekannt, doch solch eine Produktion braucht viele helfende Hände. Wer sind die unbekannten Unterstützer?