https://www.faz.net/-gqe-a2mmk

Grundeinkommen : Das Experiment bringt nichts

Geld ohne dafür zu arbeiten? Bild: dpa

Das Bedingungslose Grundeinkommen lässt sich im wirklichen Leben nicht simulieren. Und das Geld dafür hat der Staat ohnehin nicht.

          2 Min.

          Einfach so drei Jahre lang jeden Monat 1200 Euro zusätzlich bekommen, egal ob man arbeitet oder nichts tut, ob man es braucht oder nicht – das ist das unwiderstehliche Angebot für die 120 Teilnehmer des ersten deutschen Langzeitexperiments zum Bedingungslosen Grundeinkommen.

          So schön das für die Profiteure ist: Einen großen Erkenntnisgewinn sollte man sich nicht erhoffen. Das Bedingungslose Grundeinkommen lässt sich im wirklichen Leben nicht simulieren. Die Probanden wissen, dass nach drei Jahren alles vorüber ist. Erst einmal zumindest.

          Werden sie ihr Leben ändern? Wohl kaum. Um wirklich herauszufinden, was das Bedingungslose Grundeinkommen bewirkt, müsste man es flächendeckend und dauerhaft einführen – und sehen, was dann passiert.  Oder aber, man lässt es einfach bleiben.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Rivalität mit Amerika : Was braucht China noch zur Weltmacht?

          Die Geschichte der Menschheit ist geprägt vom Aufstieg und Niedergang mächtiger Reiche und Staaten. Ist Amerikas Absturz unvermeidlich? China zeigt schon jetzt, welche internationale Ordnung es sich vorstellt.