https://www.faz.net/-ib3
Ikea-Beschäftigte streiken am Dienstag in Magdeburg.

Einzelhandel : Streik bei Ikea

Das schwedische Möbelhaus positioniert sich gern als Wohlfühlkonzern. Das sah eine Reihe von Beschäftigten anders, die heute in mehreren Ikea-Filialen streikten. Es ging dabei auch um zu viel Digitalisierung.
Olaf Scholz spricht vergangenen Samstag in München.

Wahlkampf : Scholz nennt konkrete Zahl für Steuererhöhung

Erstmals beziffert der SPD-Spitzenkandidat, wie hoch der Spitzensteuersatz unter ihm als Kanzler steigen könnte. Im Gegenzug macht er unter anderem einen Mindestlohn von 12 Euro zur Bedingung für jede Koalition.

Bundestagswahl : Es ist nicht egal

Deutschland benötigt keine romantisierende Erörterung des Nutzens von Lastenfahrrädern. Das Land braucht eine Debatte darüber, wie sich die Innovationskraft seiner Wirtschaft steigern lässt.

Halbleitermangel : Gefährlicher Wettlauf der Subventionen

So sehr der aktuelle Chipmangel schmerzt: Milliardenhilfen für Fabriken sind nicht die Lösung, sondern Ausdruck einer verfehlten Industriepolitik.

Zukunft der Lufthansa : Die richtige Rettung

Das Einspringen des Staates hat einen Konzern und mehr als 100.000 Arbeitsplätze erhalten. Und wird für den Fiskus obendrein ein gutes Geschäft gewesen sein.

Geldwäschebekämpfung : Show mit Scholz

Der Minister stellt sich im Finanzausschuss Fragen zu der Anti-Geldwäscheeinheit FIU. Es ist eine Schauveranstaltung hinter verschlossenen Türen.

Corona-Pandemie : Impfversagen und Impferfolg

Die EU hat sich mit ihrer Impfstoffbeschaffung nicht mit Ruhm bekleckert. Ob Deutschland aber die Beschaffung im Alleingang besser bewältigt hätte, ist zweifelhaft.

Verkehrspolitik : Scheuer aufs Abstellgleis

Verkehrsminister Andreas Scheuer hat vieles vergeigt – und manches bewegt. Fest steht: In der nächsten Legislaturperiode muss sich einiges ändern. Es braucht einen Neustart in der Verkehrspolitik.

TV-Triell : Insel der Glückseligen

Zukunft der EU? Halbleitermangel? Digitalisierung Deutschlands? Um langfristig zentrale wirtschaftliche und wirtschaftspolitische Fragen drückte sich auch dieser Fernseh-Wettstreit herum. Schade.
Nicht nur eine Frage des Alters: Die Neigung zum Sparen

Der Sonntagsökonom : Die Suche nach dem Zins-Killer

Es ist nicht nur die Alterung der Bevölkerung, die auf die Zinsen drückt. In der Neigung zum Sparen ist der Unterschied zwischen Arbeitnehmern mit hohen und niedrigen Einkommen größer als zwischen den Altersgruppen.

„Tax the rich“ : Das Kostüm zur Steuerpolitik

Alexandria Ocasio-Cortez provoziert das Publikum der exklusiven New Yorker Met-Gala – mit einem Kleid, das insbesondere in Gesellschaft von Millionären besondere Wirkung entfaltet.

Seite 5/51

  • Was das alles kostet: Energieversorgung und Verkehr sind wegen der CO2-Bepreisung zuletzt teurer geworden.

    CO2-Preis : Beim Spritpreis hört der Spaß auf

    Klimaschutz ist ein Wahlkampfschlager, aber nur dann, wenn er möglichst wenig kostet. Wie lässt sich der CO2-Preis sozialverträglich erhöhen?
  • Wurde bereits mit 31 Jahren Professor: Jens Südekum. Er unterrichtet VWL in Düsseldorf.

    #IchbinHanna : Gute Bildung kostet Geld

    Wenn das deutsche Wissenschaftssystem international mitspielen will, brauchen wir für den promovierten Nachwuchs bessere und planbare Karrierewege. Das kostet Geld – aber es wäre gut investiert. Ein Gastbeitrag.
  • Ein 11 Jahre alter Junge arbeitet in einer Bernsteinmine im mexikanischen Bundesstaat Chiapas.

    Lieferkettengesetz : Schlichtweg weltfremd

    Der Bundestag nimmt deutsche Unternehmen in die Pflicht für die Einhaltung der Menschenrechte in ihrer gesamten Lieferkette. Es ist ein moralisch aufgeladenes Projekt, das von Anfang an auf Missverständnissen beruht.
  • Ein Bild von 2018: Annalena Baerbock (r.) freut sich mit ihrem Vorgänger Cem Özdemir (l.) und Katrin Göring-Eckardt (2.v.l.) über ihre Wahl zur Bundesvorsitzenden.

    Anträge für Parteitag : Wo die Grünen-Basis mehr will

    An diesem Freitag beginnt der Parteitag, auf dem die Grünen ihr Wahlprogramm festzurren möchten. Die Vorschläge der Basis reichen weit. Auf der Wunschliste stehen 53 Prozent Spitzensteuersatz, Tempo 30 innerorts und ein teurer Spritpreis.
  • Im Kongo trägt ein Junge einen Sandsack zu einer Baustelle.

    UN-Studie : „Alarmierende“ Entwicklung bei Kinderarbeit

    Jahrelang war die Kinderarbeit weltweit rückläufig, nun aber stagniert sie. Dabei werden die gravierenden Auswirkungen der Corona-Pandemie in den neuen Zahlen noch gar nicht berücksichtigt.
  • Wohnungen in Frankfurt

    Junge Menschen ohne Eigentum : Gefangen in der Miete

    Immobilien in Deutschland gehören immer häufiger alten Menschen. Der Anteil der Jungen unter den Eigentümern hat sich in den vergangenen 20 Jahren halbiert. Ein Problem sind die Kaufnebenkosten.
  • Ganz schön gemütlich: Die Sonne wärmt die Leute an der Spree – die staatliche Fürsorge ebenso?

    Vertrauen oder Kontrolle : Sozialstaat für alle

    Sozialpolitik wird immer öfter mit Umverteilen und Geldausgeben gleichgesetzt. Das greift zu kurz – es untergräbt die Bereitschaft zur Eigenverantwortung und damit die Grundlagen unseres Wohlstands.
  • Was wird aus der Rente?

    Hohe Renten : Auf Dauer nicht bezahlbar

    Braucht es die Rente mit 68? Ein neues Gutachten erlaubt den Blick in den Abgrund, wenn sich nichts ändert. So kann es mit der Rente nicht weitergehen.
  • Auch Apple ist aus der Sicht Brüssels zu mächtig.

    Neue Regeln in der EU : Fesseln für Apple, Google & Co.

    Die EU will mithilfe schwarzer Listen Geschäftspraktiken verbieten und so die Marktmacht der Internetgiganten brechen. Aber ihr läuft die Zeit davon.
  • Schönes neues Dach: Geht es nach der Umweltministerin, soll es diesen nackten Anblick bald nicht mehr geben.

    Neuer Klimaschutz-Entwurf : 40.000 Euro mehr für ein Einfamilienhaus

    Die Regierung will Solaranlagen auf Hausdächern verpflichtend machen und die Dämmvorschriften weiter verschärfen. Auch in anderen Bereichen zeigt sich, was Klimaschutz im Alltag bedeutet – und kostet.
  • Kleiner Flieger: Eine Cessna Citation auf dem Flugplatz Egelsbach bei Frankfurt

    Reisen : Mit dem Privatjet in den Urlaub

    Die Privatjet-Branche ist im Aufwind: Zu den Vermögenden gesellen sich jene, die angesichts von Corona keine Lust haben, mit mehr als 100 Fremden in einer fliegenden Röhre zu sitzen.
  • Nach Kabinettsbeschluss : Kritik von allen Seiten an der Pflegereform

    Spahn spricht von einer „sauber ausfinanzierten“ Lösung, die Kassen indes sehen eine Lücke von 2 Milliarden Euro. Die Gewerkschaften halten die Tarifbindung für eine Mogelpackung – und private Heimbetreiber sehen sich in ihrer Existenz bedroht.