https://www.faz.net/-ib3
In Corona-Zeiten wird die Debatte über eine Vermögenssteuer wieder beflügelt.

Debatte um Vermögensteuer : Liebäugeln mit einer Sonderlast für Reiche

Die Corona-Pandemie treibt die Staatsverschuldung auf ein Rekordniveau. Braucht es deshalb eine Steuer oder Abgabe auf Vermögen?

Vermögensabgabe für Reiche : Steuerschäden

Eine Steuer oder Abgabe auf Vermögen zu fordern ist leicht. Doch sie durchzusetzen, ohne dass Investitionen zurückgehen und Kapital abwandert, ist sehr viel schwieriger.

Vermögensabgabe für Reiche : Steuerschäden

Eine Steuer oder Abgabe auf Vermögen zu fordern ist leicht. Doch sie durchzusetzen, ohne dass Investitionen zurückgehen und Kapital abwandert, ist sehr viel schwieriger.

Präsidentschaftskandidaten : Amerika hat Besseres verdient

Die Qual der Wahl, ist wortwörtlich eine Qual für die Amerikaner. Selbst auf die wichtigste Frage des Wahlkampfs boten die einzigen chancenreichen Kandidaten keine Antwort.

Corona-Pandemie : Messen in der Mehrfachkrise

Mit Digitalangeboten hat keine Messegesellschaft ein Geschäftsmodell, das ertragreich wäre. Das gefährdet den Messestandort Deutschland.

Deutschlands Finanzen : Mehr Demut vor den Schulden

Olaf Scholz, der für die SPD die Kanzlerkrone holen soll, versucht, aus der Schulden-Not eine Tugend zu machen. Das ist gefährlich.

Tourismus-Krise : Der fehlende Ausweg

Die Politik scheint keinen Plan zu haben, wie das Hotel-Geschäft auch in Zeiten der Pandemie laufen kann.

Deutsche Post : Endspiel um den Briefmarkt

Wettbewerb und Privilegien der Post müssen endlich neu austariert werden. Alles in allem macht das Unternehmen aber einen guten Job.

Steuer-Debatte : Geschäftsmann Trump

Ein Medienbericht liefert Kritikern des amerikanischen Präsidenten brisantes Material. Ob Trump Recht gebrochen hat, ist nicht klar. Er hat so gehandelt wie viele andere Geschäftsleute auch.
Schwierige Zeiten für Studierende

Wohnungsmarkt in Uni-Städten : Studenten-Buden werden fast unbezahlbar

Der Wohnungsmarkt für Studierende ist trotz der Corona-Pandemie noch teurer geworden. Gleichzeitig bricht vielen der Nebenjob weg. Das Ergebnis: Jeder vierte muss sich Geld von Freunden oder der Familie leihen.

Seite 5/51

  • 36:38

    Digitec-Podcast : Wie digital sind die Deutschen, Herr Berg?

    Zum ersten Mal gibt es einen „Digitaltag“ in Deutschland. Was das bringt, diskutieren wir mit dem Bitkom-Präsidenten – und auch über die Cloud-Initiative Gaia-X und den Umgang mit Huawei.
  • Die Corona-Pandemie hat Großbritanniens Wirtschaft schwer getroffen.

    Britische Wirtschaft : Ein Tsunami an Arbeitslosen

    Um 20 Prozent ist die britische Wirtschaft in der Corona-Krise eingebrochen. Noch federn staatliche Programme den Schock ab. Doch schon bald werden wohl Millionen Briten ihren Job verlieren. Und dann ist da noch der Brexit.
  • Debatte über Corona-Hilfen : Die Krise der Selbständigen

    Kaum Umsatz, kein Kurzarbeitergeld: Selbständige fühlen sich von der Politik ungerecht behandelt. Über eine wachsende Entfremdung – und was daraus folgt.
  • Sehr weit links: Saskia Esken, Ko-Vorsitzende der SPD mit Kollege Norbert Walter-Borjans, auf dem Weg zum Koalitionsgipfel im Bundeskanzleramt

    IG Metall und SPD : Blechschaden vorne links

    Zwischen SPD und IG Metall kracht es – ausgerechnet unter der neuen Parteiführung. Dabei verdankt diese ihren Erfolg auch der Gewerkschaft.
  • Corona und Polizeigewalt : Die zwei Bedrohungen der Schwarzen

    Afroamerikaner sind in Amerika finanziell und gesundheitlich schlechter gestellt. Die Pandemie und die Polizei-Gewalt werfen ein Schlaglicht auf die oft prekäre Lage der Minderheit – die sich bald sogar noch mehr verschlechtern könnte.
  • Sansibar-Wirt Herbert Seckler, der Herr über Deutschlands berühmteste Bretterbude, in den Dünen von Sylt.

    Sansibar-Wirt im Gespräch : „Sylt zieht die Goldgräber an“

    Sansibar-Wirt Herbert Seckler spricht im Interview über Wildwest-Methoden an der Nordsee, gute Geschäfte in schwierigen Zeiten und die Preise auf Deutschlands beliebter Urlaubsinsel.
  • Ist das Homeoffice Teil der „neuen Normalität“?

    Arbeiten nach der Pandemie : Präsenzkultur, ade!

    Die Corona-Krise hat in der Arbeitswelt einen Schub für die Digitalisierung ausgelöst. Viele Deutsche werden wohl auch danach im Homeoffice sitzen. Aber nicht alle finden das gut.
  • Notlage: Mitarbeiter der Reisebranche können nicht arbeiten

    Umfrage : Corona-Einschränkungen spalten Alt und Jung

    Die Lockerungspläne in Thüringen erregen die Gemüter. Eine aktuelle Umfrage zeigt, dass junge Menschen vor allem berufliche Einschränkungen ablehnen – während die Maßnahmen wirtschaftlich eine andere Gruppe besonders hart treffen.
  • Werden immer kompetenter: Mit Künstlicher Intelligenz angetriebene Roboter. 35:36

    Digitec-Podcast : Der Umbruch hat erst begonnen

    Die Corona-Krise beschleunigt die digitale Transformation. Wir geben einen Ausblick auf das, was kommt – und blicken zurück auf die ersten 100 Episoden unseres Digitec-Podcasts.
  • Rentner während der Feldarbeit.

    Deutschlands Demographie : Ein Blick in den Renten-Abgrund

    Die Politik steckt im Würgegriff der Corona-Pandemie. Doch lange lassen sich überfällige Reformen nicht mehr verdrängen – wie in der Rente.
  • Wanderarbeiter mit Mundschutz warten auf einer Straße im indischen Ahmedabad auf einen Transport zu einem Bahnhof, um in ihre Heimatorte zurückzukehren.

    Corona-Krise : Indiens Hilfspaket droht zu verpuffen

    Ökonomen sind enttäuscht von längst bekannten Ankündigungen und zweifeln am Konjunkturimpuls für Asiens drittgrößte Volkswirtschaft. Das Elend der Arbeiter findet kein Ende.
  • Es braut sich was zusammen über London: Eine Fußgängerin überquert die Waterloo Bridge im Mai 2020.

    Großbritannien in der Krise : Absturz, Sorgen und Hoffnung

    Wie soll es auf der Insel weitergehen, wenn Corona einmal vorbei ist? Großbritanniens Wirtschaft steckt in der tiefsten Rezession seit Jahrhunderten – und für eine Erholung gibt es Hindernisse.