https://www.faz.net/-ib3
Wieder geöffnet nach langem Lockdown: Deutschlands Friseure

Lohnpolitik von der SPD : Riskanter Wahlkampf mit dem Mindestlohn

Getrieben von ihren schlechten Umfragewerten bricht die SPD mit dem Konsens, der hierzulande einmal hinter dem Mindestlohn stand. Hoffentlich fallen die Wähler nicht darauf herein.
EU-Kommissare Valdis Dombrovskis und Paolo Gentiloni am Mittwoch in Brüssel

EU-Sozialpolitik : Rückwärts nimmer

Die Sozialpolitik ist laut der EU-Verträge eigentlich eine Domäne der Mitgliedsstaaten. Das hindert Brüssel aber nicht daran, sich in dem Bereich immer mehr einzumischen. Am Donnerstag kam ein weiterer Schritt dazu.

Lohnpolitik von der SPD : Riskanter Wahlkampf mit dem Mindestlohn

Getrieben von ihren schlechten Umfragewerten bricht die SPD mit dem Konsens, der hierzulande einmal hinter dem Mindestlohn stand. Hoffentlich fallen die Wähler nicht darauf herein.

Abschlussrechnung : Endlich der Durchbruch?

Die langwierigen Rechtsstreitigkeiten um Entschädigungszahlungen wegen eines schnelleren Atomausstiegs waren zwar unnötig, sind aber nun hoffentlich zu Ende.
Die richtige Versicherungsform zu wählen, kann bares Geld wert sein.

Krankenkassen : Gesetzlich oder privat versichern?

Die Wahl der richtigen Krankenversicherung ist noch heikler als die Wahl des richtigen Partners. Aber man kann die künftigen Kosten überschlagen.

Seite 13/51

  • Eine Frau läuft über eine Straße in Teheran, Iran.

    Iran in der Corona-Krise : Vom Kollaps weit entfernt

    Irans Wirtschaft ist durch die Corona-Krise geschwächt, steht aber nicht vor dem Zusammenbruch. Schon im April begann die Regierung mit einer schrittweisen Lockerung der Einschränkungen.
  • Menschen am Bund in Schanghai, dem wirtschaftlichen Zentrum China.

    Kämpfe um Wirtschaftseinfluss : Wem gehört die Welt nach Corona?

    Während die Staaten unter der Krise ächzen, setzt ein zähes Ringen um Lieferketten, geostrategische Gewinne und Einflusszonen ein. Besonders ein Staat tut sich hier hervor.
  • Der Nakasero-Markt in Kampala, Uganda.

    F.A.S. exklusiv : Eine neue Allianz der Wohltäter

    35 führende wohltätige Organisationen gründen eine Allianz, um in aller Welt durch die Corona-Krise zu helfen. Zum Start werden 75 Millionen Dollar mobilisiert. Zu den Teilnehmern zählen vermögende Familien und prominente Stiftungen.
  • Mit „Teilhabe am Aufschwung“ ist es vorbei: Künftig wird es für DGB-Chef Reiner Hoffmann darum gehen, Arbeitnehmer und Sozialleistungsbezieher vom Abschwung abzukoppeln.

    DGB-Chef Hoffmann am 1. Mai : Arbeiterführer auf Abstand

    Großkundgebung mit Volksfestcharakter: So bestreitet der oberste Gewerkschafter sonst den 1. Mai. Diesmal gibt es Reiner Hoffmann nur im Netz. Eine große Bühne hat er trotzdem.
  • Richard Socher auf der letzten Cebit in Hannover 24:06

    Digitec-Podcast : Ein KI-Ökonom, der die Welt simuliert

    Der deutsche Informatiker Richard Socher ist einer der Stars der Künstlichen Intelligenz, sogar der Bundespräsident hat ihn schon in Kalifornien besucht. Nun hat er ein Programm entwickelt, das nicht nur gerechte Steuern ausrechnen soll.
  • Jetzt hat die Regierung einen Pflege-Bonus beschlossen.

    Geld ausgeben in der Krise : Was die Beitragskassen hergeben

    Das Zauberwort „Coronavirus“ genügt weiterhin, um immer neue Staatshilfen zu beschließen. Arbeitsminister und Gesundheitsminister überschätzen die Kräfte des Sozialstaats.