https://www.faz.net/-ib3
Polizei-Munition explodiert vor dem Kapitol.

Chaos am Kapitol : Warum nicht nur Amerika ein Problem hat

Wer mit seinem Leben zufrieden ist, der stürmt keine Parlamente. Wer Vertrauen zu seinen Mitbürgern hat, geht nicht den Lügen von Demagogen auf den Leim.

Viele Hemmnisse bleiben : Wie dünn der Brexit-Deal wirklich ist

Niemand sollte sich Illusionen hingeben: Das Handelsabkommen zwischen der EU und Großbritannien ist ein trauriges Novum in der internationalen Handelspolitik.

Zehntes Jahr unter Kim : Nordkoreas bleierne Zeit

Kim Jong-uns Marsch in die Rezentralisierung der Wirtschaft dauert an, während die Bürger des bitterarmen Landes darben. Es bleibt ein Armutszeugnis für den Machthaber.

Politik in Krisenzeiten : Die CDU muss ihren Kurs korrigieren

Die Corona-Krise zeigt, was nötiger ist als der Ausbau des Sozialstaats. Die CDU wird Volkspartei nur bleiben, wenn sie das überzeugendste Angebot macht, wie Deutschland die Folgen der Pandemie überwindet.

Debatte um Impfpflicht : Lieber überzeugen

Die Impfbereitschaft in der Pflege ist zum Teil enttäuschend gering. Das muss sich ändern – aber nicht durch Zwang, sondern durch Aufklärung.

EU-Netzpolitik : Ein Recht für Urheber

Die EU-Urheberrechtsreform soll den Internetgiganten Paroli bieten. Berlin aber macht daraus ein Geschenk für Google – ein Attentat auf deutsche Rechteinhaber.

Neues Digitalisierungsgesetz : Scharfes Schwert gegen Digitalbarone

Politik und Wettbewerbshüter setzen auf eine Zerschlagung der Konzerne „von innen“. Im weltumspannenden Kampf gegen eine Übermacht der Digitalkonzerne will das kleine Deutschland deswegen eine Vorreiterrolle übernehmen.
Verschwunden: Jack Ma

Wo ist Jack Ma? : Aufstieg und Fall von Chinas Superstar

Der Alibaba-Gründer hat das Geschäft mit dem Internet im Reich der Mitte groß gemacht. Jack Ma schien fast größer als das Land und die Partei. Nun ist der Mann mit einem geschätzten Vermögen von 50 Milliarden Dollar verschwunden. Eine Spurensuche.

Seite 11/51

  • Der Nakasero-Markt in Kampala, Uganda.

    F.A.S. exklusiv : Eine neue Allianz der Wohltäter

    35 führende wohltätige Organisationen gründen eine Allianz, um in aller Welt durch die Corona-Krise zu helfen. Zum Start werden 75 Millionen Dollar mobilisiert. Zu den Teilnehmern zählen vermögende Familien und prominente Stiftungen.
  • Mit „Teilhabe am Aufschwung“ ist es vorbei: Künftig wird es für DGB-Chef Reiner Hoffmann darum gehen, Arbeitnehmer und Sozialleistungsbezieher vom Abschwung abzukoppeln.

    DGB-Chef Hoffmann am 1. Mai : Arbeiterführer auf Abstand

    Großkundgebung mit Volksfestcharakter: So bestreitet der oberste Gewerkschafter sonst den 1. Mai. Diesmal gibt es Reiner Hoffmann nur im Netz. Eine große Bühne hat er trotzdem.
  • Richard Socher auf der letzten Cebit in Hannover 24:06

    Digitec-Podcast : Ein KI-Ökonom, der die Welt simuliert

    Der deutsche Informatiker Richard Socher ist einer der Stars der Künstlichen Intelligenz, sogar der Bundespräsident hat ihn schon in Kalifornien besucht. Nun hat er ein Programm entwickelt, das nicht nur gerechte Steuern ausrechnen soll.
  • Jetzt hat die Regierung einen Pflege-Bonus beschlossen.

    Geld ausgeben in der Krise : Was die Beitragskassen hergeben

    Das Zauberwort „Coronavirus“ genügt weiterhin, um immer neue Staatshilfen zu beschließen. Arbeitsminister und Gesundheitsminister überschätzen die Kräfte des Sozialstaats.
  • Kurzarbeitergeld erhöht : Geldausgeben ohne Plan

    Von der Aufstockung des Kurzarbeitergelds profitieren vor allem die Autoindustrie und deren Facharbeiter. Die Zeit der konzentrierten Krisenbekämpfung ist offenbar politisch schon wieder zu Ende.
  • Die Rentenentwicklung hängt an den Löhnen - das sollte in guten wie in schlechten Zeiten gelten.

    Trotz der Pandemie : Die Rentenerhöhung geht in Ordnung

    Die Regierung hält am Prinzip fest, dass die Renten den Löhnen folgen. Dabei sollte es bleiben - auch wenn die Zeiten schlechter werden.