https://www.faz.net/-ib3
Thailands König Maha Vajiralongkorn ist seit Oktober 2016 im Amt.

Herrscher in Thailand : „Der reichste König der Welt“

In Thailand können wegen Kritik am König empfindliche Strafen verhängt werden. Dennoch protestieren viele Thailänder gegen ihr Herrscherhaus – und stellen Forderungen an Berlin.
Ein Reisepass aus Malta (hier von unserem Illustrator verfremdet) ist manchen Investoren viel Geld wert.

Staatsbürgerschaftshandel : Goldene Pässe für Superreiche

EU-Länder wie Zypern und Malta verkaufen ihre Staatsbürgerschaft gegen teures Geld. Ist das in Ordnung? Christian Kaelin, der als „König der Pässe“ bekannt ist, verteidigt das Geschäftsmodell.
Auf Arbeitssuche: Verkäufer Dominik Kossack im Schuhgeschäft in Frankfurt

Schuhverkäufer Dominik Kossack : „Ich bin ein Krisenopfer“

Die Corona-Krise hat Hunderttausende Arbeitsplätze vernichtet. Auch Schuhverkäufer Dominik Kossack wird jetzt arbeitslos. Ein Gespräch über die letzten Tage im alten Job, Abfindungen und eine Stellensuche in schwierigen Zeiten.
Spiegelung einer Europaflagge am Paul-Löbe-Haus in Berlin

Gaia-X : Europa setzt Standards

Dass die europäischen Cloud-Initiative auch Amerikaner und Chinesen nicht ausschließt, ist gut so. Denn anders als andere Länder sollte Europa seine Zukunft nicht im Protektionismus suchen.

Transport der Corona-Impfung : Der Wettbewerb von Arm und Reich

Logistikkonzerne erwarten bei Corona-Impfungen in Afrika und Asien riesige Herausforderungen. Die Kühlung ist ein Problem, aber auch Engpässe in der Luftfracht – und mögliche Überfälle.

Höhere Honorare : Was Anwälte wert sind

Lohnerhöhungen für Anwälte werden stets kritisch beäugt. Doch ihr Arbeitsalltag hat häufig nichts mit dem Image eines überbezahlten Querulanten zu tun. In der Pandemie haben die Robenträger dem Rechtsstaat wichtige Dienste erwiesen.

Corona-Hilfen finanzieren : Die Länder müssen mehr selbst zahlen

Die Länder müssen die finanziellen Folgen ihres Corona-Handelns spüren. Nur dann haben sie das Interesse, alle Maßnahmen ins Verhältnis zur Leistungsfähigkeit des Staates zu setzen.

Corona-Maßnahmen : Vor der Tür

Das Ziel, Infektionen in überfüllten Geschäften vorzubeugen, ist unerlässlich. Schon jetzt rechnen Supermärkte aber mit langen Schlangen vor den Geschäften. Für sie gibt es einen kleinen Trost.

Frauenquote : Viel Signal, wenig Wirkung

Die Politik will mehr Frauen in die Vorstände bringen und greift mit ihrem Gesetz tief in die Autonomie der Unternehmen ein. Ändern wird sich dadurch aber erst einmal wenig. Wirklich helfen würde etwas anderes.

Machtkampf : VW braucht Klarheit

Der alte Machtkampf zwischen Konzernchef Diess und Betriebsratschef Osterloh ist neu entbrannt. Die Krise kommt zur Unzeit. Blockaden kann sich der Autohersteller nicht länger leisten. Es muss klar sein, wer das Unternehmen führt.

Rekordminus : Corona am Zug

Die Bahn verzeichnet in diesem Jahr einen Rekordverlust. Daran ist Corona Schuld, aber nicht nur. Doch ist der Rat des Rechnungshofs, Kosten durch eine Verringerung des Angebots einzusparen, ist zu kurz gedacht.

Künftige Finanzministerin : Yellens Minenfeld

Janet Yellen wird einer Republikanischen Partei gegenüberstehen, die wieder das in den Trump-Jahren über Bord geworfene Prinzip der Haushaltsdisziplin predigt.

Bundeshaushalt : Das ist keine solide Finanzpolitik

CDU und CSU haben aufgegeben, wofür sie einmal standen: eine gute Finanzpolitik. Was der Sozialdemokrat Scholz macht, ist nicht nur dreist und gefährlich, sondern auch scheinheilig.

Seite 10/51

  • Amerika in der Corona-Krise : „Lasst mich zurück an die Arbeit“

    Mehr als 22 Millionen neue Erwerbslose in einem Monat: In Amerika wächst angesichts der Maßnahmen gegen die Corona-Pandemie die Angst – und die Wut. Linke und Rechte protestieren gegen den Shutdown. Profitieren könnte Donald Trump.
  • Im Krisenbekämpfungsmodus: Arbeitsminister Hubertus Heil

    F.A.Z. exklusiv : Heil prüft Stufenplan für die Grundrente

    Die Corona-Pandemie wirkt sich auch auf die Rentenpolitik aus. Der Arbeitsminister sagt nun, wie er trotz Krise die Grundrente auf den Weg bringen will.
  • Geschlossene Geschäfte: Vielen Läden haben zu, nicht nur in München.

    Maßnahmen in der Pandemie : Ein Steuerrecht für Katastrophen

    Reflexartig werden bekannte Reformvorschläge hervorgeholt. Die meisten verkennen, um was es in dieser Krise geht und wo die deutschen Steuergesetze wirklich versagen.
  • Hatten es schwer: Kinder amerikanischer Erntehelfer im Jahr 1931

    Ökonomische Einstellung : Kinder der Krise

    Gesperrte Spielplätze, digitaler Unterricht, Notbetreuung: So erleben Kinder derzeit die Corona-Krise. Und das Aufwachsen in der Rezession wird ihre Persönlichkeit maßgeblich prägen – etwa, wie risikofreudig sie sind.
  • Yoga-Übungen gegen den Frust in der Ausganssperre: Ministerpräsident Narendra Modi hatte für seine Wähler auch ganz praktische Tipps.

    Corona-Krise in Indien : Ökonomen bringen Reichensteuer ins Spiel

    Eine Sonderabgabe auf Immobilienbesitz soll die Wachstumsdelle ausgleichen. Volkswirte sehen verheerende Folgen der Pandemie für die Wirtschaft. Auch ein alter Rivale von Ministerpräsident Modi bringt sich in Stellung.
  • Moral in der Krise : Der Corona-Profiteur

    Jaffer Alis Unternehmen in Chicago gedeiht mit Atemschutzmasken, Seife und Trockenfleisch. Für Leute, die ihn mit dem Vorwurf der Wucherei konfrontieren, hat er nur Verachtung übrig. Er findet: In der Krise herrschen andere Regeln, andere Risiken und zwangsläufig andere Preise.
  • Auf vielen Baustellen wird auch jetzt weitergearbeitet.

    Wirtschaftliche Folgen : Corona spaltet Deutschland

    Viele Deutsche spüren die wirtschaftlichen Folgen des Coronavirus noch nicht – das zeigt eine Blitzumfrage. Doch eine Gruppe wird jetzt schon hart getroffen.
  • In der Favela Cidade de Deus in Rio de Janeiro fällt das Social Distancing schwer. Vor allem Entwicklungsländer benötigen finanzielle Hilfen aufgrund der Corona-Krise, fordert Joachim Nagel von der KfW.

    Milliarden für Hilfsprogramme : Bloß nicht auf Distanz gehen

    Die Entwicklungsländer wird die Corona-Krise viel härter treffen als uns, schreibt Joachim Nagel vom KfW-Vorstand in einem Gastbeitrag. Nichthandeln könnte sich als Bumerang erweisen: Je tiefer die weltweite Rezession ausfällt, desto stärker ist auch eine Exportnation wie Deutschland betroffen.
  • Warnte auf der DLD davor, dass Europa eine digitale Kolonie wird: Axel Voss 34:20

    Digitec-Podcast : Was wird jetzt aus der Digitalagenda der EU?

    Der Kampf gegen die Corona-Pandemie dominiert die Tagesordnung. Der Europaabgeordnete Axel Voss erklärt, wieso das auch eine Chance ist für Brüssel, digital schneller voranzukommen.