https://www.faz.net/-gqe-99wku

Heil im F.A.Z.-Gespräch : „Breitbandausbau nicht gegen Mütterrente ausspielen“

Hubertus Heil (SPD), Bundesminister für Arbeit und Soziales Bild: dpa

Der neue Arbeits- und Sozialminister will die Interessen aller sozialen Gruppen wahren. Bezahlt werden müssen seine Vorhaben aber doch. Zur Abwägung kündigt er ein Großprojekt an.

          6 Min.

          Herr Heil, sind Sie eigentlich vor allem Hartz-IV-Minister, oder kümmern Sie sich auch um das Auskommen der arbeitenden Bevölkerung?

          Dietrich Creutzburg
          Wirtschaftskorrespondent in Berlin.
          Kerstin Schwenn
          Wirtschaftskorrespondentin in Berlin.

          Ich bin Minister für Arbeit und Soziales. Wir sind mit unserem Ministerium das Haus der sozialen Marktwirtschaft und der Sozialpartnerschaft. Angesichts des Wandels der Arbeitswelt – Stichwort Digitalisierung – sehe ich meine Aufgabe vor allem darin, für eine Balance in der Gesellschaft zu sorgen. Im Kern geht es darum, wirtschaftlichen und sozialen Fortschritt gleichermaßen zu sichern.

          Sie haben nach Ihrem Amtsantritt viel über höhere Leistungen und mildere Sanktionen für Hartz-IV-Bezieher gesprochen. Stärkt es diese Balance, wenn normale Arbeitnehmer den Eindruck gewinnen, es werde nur über Sorgen von Sozialleistungsbeziehern diskutiert?

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          : Wir feiern 3 Jahre F+

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Drei Jahre lang, lebte Daniela am Frankfurter Flughafen aus zwei Koffern (Symbolbild).

          Leben im Flughafen Frankfurt : Ohne Perspektive im Tarnmodus

          Drei Jahre hat Daniela im Frankfurter Flughafen gelebt. Alles, was sie besaß, steckte in zwei Koffern. Dass sie obdachlos war, versuchte sie dabei zu verheimlichen. Eine Geschichte vom Absteigen und Aufstehen.