https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/arm-und-reich/gates-scheidung-wie-laeuft-die-vermoegensaufteilung-ab-17325077.html

Scheidung der Gates : „Wer riesige Vermögen teilt, marschiert nicht vors Amtsgericht“

  • -Aktualisiert am

Ein Bild aus harmonischeren Zeiten: Bill und Melinda Gates im Februar 2016 Bild: Reuters

Wird die Scheidung von Bill und Melinda Gates anders ablaufen als eine unter armen Schluckern? Fachanwältin Eva Becker weiß es, sie hat schon Milliardäre vor Gericht vertreten. Auch für Normalbegüterte hat sie Tipps.

          3 Min.

          Frau Becker, Sie haben schon Tausende Scheidungswillige vor Gericht vertreten. Aus Ihrer Erfahrung: Warum lassen sich Paare wie die Gates oder die Bezos nach 25 beziehungsweise 27 Ehejahren scheiden?

          Die meisten haben sich schlicht so weit auseinandergelebt, dass sie keine Lust haben, die Macken des anderen noch länger zu ertragen. Wenn beide Partner wirtschaftlich abgesichert sind, verstärkt das den Wunsch nach Eigenständigkeit.

          Warten viele Paare nicht einfach ab, bis die gemeinsamen Kinder aus dem Haus sind?

          Ja, das kann eine Motivation sein und die Dinge erleichtern. Den ersten Trennungsschwung erlebe ich, wenn es zwei oder drei Kinder gibt, die alle 5 bis 12 Jahre alt sind. Da ist die Belastung in den Familien sehr hoch und das stehen nicht alle durch. Und dann kommt wie bei den Gates nochmal ein Rutsch, wenn die Kinder aus dem Haus sind. Dann denken manche: Jetzt komm endlich ich dran!

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Archivbild von 1968: Streikende Arbeiter und Mitglieder der CGT-Gewerkschaft in der Werkhalle von Renault in Boulogne-Billancourt

          Aktienmärkte : Eine neue Ära bricht an

          Ist das Zeitalter der Globalisierung und strukturell steigender Aktienmärkte vorbei? Viele Strategen gehen davon aus. Nur über die Tragweite gegen die Meinungen auseinander.