https://www.faz.net/-gqe-9wa8a

Fragen und Antworten : Wer die neue Grundrente bekommt

Im Schnitt über 400 Euro mehr: Doch wer bekommt die Grundrente? Bild: dpa

Schon nächstes Jahr soll es losgehen: In Berlin bereitet man sich auf die Grundrente vor. Doch wer finanziert die zusätzlichen Kosten von circa 1,6 Milliarden Euro? Der Kompromiss von Union und SPD löst diese Frage nicht.

          3 Min.

          Im Schatten des Thüringer Trubels haben sich die Minister für Soziales und Gesundheit, Hubertus Heil (SPD) und Jens Spahn (CDU), über Details der Grundrente verständigt.

          Kerstin Schwenn

          Wirtschaftskorrespondentin in Berlin.

          Manfred Schäfers

          Wirtschaftskorrespondent in Berlin.

          Wer wird profitieren?

          Wer nur eine kleine Rente bekommt, aber 35 Jahre Versicherungszeit aufgrund einer Beschäftigung, Kindererziehung oder Pflegetätigkeit nachweisen kann, soll grundsätzlich in den Genuss der Grundrente kommen. Dabei ist es egal, ob jemand stets ganztags oder in Teilzeit gearbeitet hat. Einen verminderten Zuschlag sollen auch jene erhalten, die 33 Jahre aufbieten können. So sollen „harte Abbruchkanten“ vermieden werden. „Insgesamt werden rund 1,3 Millionen Menschen von der Grundrente profitieren, davon rund 70 Prozent Frauen“, heißt es nunmehr im Gesetzentwurf. Die Zahl der Begünstigten steigt dem Entwurf zufolge bis 2030 auf rund 1,5 Millionen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : 65% günstiger

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. digital – Jubiläumsangebot

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          In der Corona-Krise sind Gesundheitssysteme in vielen Ländern überfordert: Intensivstation mit Covid-19-Erkrankten in einer Klinik im italienischen Pavia

          Nach der Corona-Krise : Deutschland wird zum Vorsorgestaat

          Die Corona-Krise erschüttert die Grundlagen unserer Gesellschaften und der Weltwirtschaft. Das Verhältnis von Markt und Staat wird sich fundamental ändern. Gesundheitssysteme sind nicht mehr privatisierbar. Ein Gastbeitrag des ehemaligen Außenministers.