https://www.faz.net/-gqe-a71nn

Staatshilfe : Unter dem Schleier

  • -Aktualisiert am

Wie weit trägt die Kurzarbeit? Bild: dpa

Dank Kurzarbeitergeld und vieler Hilfen für Unternehmen ist der Arbeitsmarkt bisher glimpflich durch die Krise gekommen. Für eine Bilanz ist es aber zu früh.

          1 Min.

          Dank Kurzarbeitergeld und vieler Hilfen für Unternehmen ist der Arbeitsmarkt bisher glimpflich durch die Corona-Rezession gekommen. Ermutigung für den Nachwuchs hält zum Jahresende Handwerkspräsident Wollseifer parat. 14.000 Ausbildungsplätze seien noch frei.

          Wer flexibel ist, muss nach der Schule nicht um seine Chancen fürchten. Auch die Bundesagentur für Arbeit schließt mit der frohen Botschaft einer „leichten Aufwärtsentwicklung“ schon in den ersten Monaten des neuen Jahres.

          Prognosen großer Wirtschaftsforschungsinstitute sehen eine Belebung zumindest in der zweiten Jahreshälfte, unter dem Strich rechnen sie eher mit Stagnation der Arbeitslosenzahlen. Auch damit wäre 2021 viel gewonnen.

          Wie es um die Beschäftigung wirklich steht, wird sich erst zeigen, wenn die Politik die schützenden Schleier zurückzieht, die sie mit ihren Hilfen über die Beschäftigung gelegt hat. Eine Belastungsprobe kommt, wenn der Insolvenzschutz Ende Januar ausläuft.

          Wie weit die Kurzarbeit trägt, wird man wohl erst Ende 2021 wissen. Ist die Pandemie bis dahin besiegt, gibt es Grund zur Hoffnung, dass die deutsche Wirtschaft zu alter Stärke findet.

          Heike Göbel
          Verantwortliche Redakteurin für Wirtschaftspolitik, zuständig für „Die Ordnung der Wirtschaft“.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Die Digitalisierung aller Lebensbereiche beschleunigt sich. Das Foto zeigt einen Serverraum in einem Rechenzentrum des Internetdienstanbieters 1&1.

          Inflation : Keine Rückkehr in die alte Welt

          Die Politik muss sich darauf einstellen, dass sich wichtige wirtschaftliche Parameter nach der Pandemie verändern. Das betrifft nicht nur die Inflation.
          „Bayern“ für Deutschland. Als dieses Bild 2015 entstand, kehrte die Fregatte von einem Einsatz vor Somalia zurück

          Deutschland entsendet Fregatte : Flagge zeigen im südchinesischen Meer

          Mit einem ganzen Flottenverband kann die Deutsche Marine schon mangels Masse im Fernen Osten nicht aufwarten. Aber die Fregatte Bayern soll China wenigstens demonstrieren, dass Berlin an der Freiheit der Meere interessiert ist.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.