https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/arbeitsagentur-chef-scheele-langzeitarbeitslosigkeit-steigt-stark-17167941.html
Bildbeschreibung einblenden

Arbeitsagentur-Chef Scheele : „Mehr Menschen, deren Qualifikation entwertet ist“

Detlef Scheele, Vorstandsvorsitzender der Bundesagentur für Arbeit Bild: dpa

Erstmals seit den Hartz-Reformen nimmt die Langzeitarbeitslosigkeit wieder stark zu, sagt der BA-Chef im F.A.Z.-Interview. Er zählt zudem bislang 3811 Hinweise auf Missbrauch in der Kurzarbeit.

          6 Min.

          Herr Scheele, der Lockdown wird ein ums andere Mal verlängert. Wie lange verkraftet der Arbeitsmarkt das noch?

          Britta Beeger
          Redakteurin in der Wirtschaft.
          Dietrich Creutzburg
          Wirtschaftskorrespondent in Berlin.

          Der Arbeitsmarkt als solcher hält das bisher recht gut aus. Verstärkte Entlassungen gab es vor allem in den ersten Monaten der Pandemie. Zeitweilig hatten wir als Corona-Effekt eine um mehr als 600.000 Personen erhöhte Arbeitslosigkeit. Aktuell haben wir im Vergleich zum Vorjahresmonat rund 480.000 Arbeitslose mehr. Die Lage hat sich also seit Pandemiebeginn nicht weiter verschlechtert, sondern eher etwas gebessert. Und auch wenn die Kurzarbeit in dieser Phase jetzt wieder etwas zunimmt, ist das nicht annähernd mit der Lage im April 2020 vergleichbar.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Geteiltes Leid: Mit dem Jahreswechsel werden Mieter und auch Vermieter den CO2-Preis zahlen.

          Neue Regeln bei Miete : Wohnen wird bürokratischer

          Vermieter und Mieter müssen in diesem Jahr viele neue Vorgaben der Politik beachten. Für manche wird das teuer. Ein Überblick.